Schalldämpfer auf der Jagd

 

Es ist soweit: Schalldämpfer sind in den meisten Bundesländern zur Jagd zugelassen worden. Gegen die Argumente der Schalldämpfer Befürworter konnten die Gesetzgeber nicht viel entgegensetzen. Intelligente und streitbare Waffenbesitzer haben uns dies ermöglicht (Lutz Möller und Joniskeit waren z.B. solche Menschen).

Besonders wichtig war dabei auch, dass eine EU-Verordnung den Berufsjägern und Förstern einen Rechtsanspruch auf Schalldämpfer verschafft hat. Da fiel es schwer den "Hobbyjägern" einen Schutz ihrer Ohren vorzuenthalten. Und jetzt, Ende 2019, ist eine weitere Waffenrechtsänderung zu erwarten. Vermutlich dürfen Jagdscheininhaber dann ohne Weiteres (und ohne Voreintrag) Langwaffenschalldämpfer erwerben.

 

Schalldämpfer haben Vor- und Nachteile. Aber Argumente die Schalldämpfer zu verbieten gibt es nicht! Sie spielen, wie es das BKA festgestellt hat, bei der Kriminalität keine Rolle. Die Stellungnahme des BKA über Schalldämpfer findet Ihr hier, auf der Seite von Rodale. Das BKA entscheidet übrigens meist im Sinne der Waffenbesitzer, was viele aber nicht sehen. Das BKA ist halt auch an die Gesetze gebunden. 

 

Vorteile:

-Es gibt kein Müdungsfeuer und man kann im Dunkeln das Wild besser zeichnen sehen.

-Der Rückstoß wird reduziert, da der Schalldämpfer wie eine Müdungsbremse wirkt und natürlich das Waffengewicht größer wird.

-Die Präzision wird gelegentlich verbessert, verschlechtert wird es jedoch fast nie.

-Man benötigt keinen Gehörschutz mehr (außer bei schlechten Dämpfern).

-Die Beunruhigung im Jagdrevier wird wesentlich verringert (vor allem beim Rotwild wichtig)

-Man benötigt keinen Gehörschutz mehr auf der Jagd.

 

 

Nachteile:

-Die Waffe wird länger.

-Die Waffe wird schwerer.

-Die Treffpunktlage verschiebt sich bei montiertem Dämpfer (meist nach unten (Meine Mauser M12 schießt mit Schalldämpfer ca. 3cm höher als ohne auf 100m))

-Das Schneiden vom Mündungsgewinde kostet viel Geld (ca. 150 Euro) und ein erneuter Beschuss ist nötig.

 

In der Phase der Entscheidungsfindung zur Gesetzgebung wurde von den Gegnern der Schalldämpfer immer wieder behauptet, dass im Falle einer Freigabe eine Pflicht für die Benutzung von Schalldämpfern kommen wird. Das ist totaler Käse! Eine Pflicht wird niemals kommen.

 

 

Das Tempo mit dem Schalldämpfer hier in Deutschland verkauft werden ist wirklich schnell. Auch viele bisher skeptischen Jäger kaufen sich inzwischen welche. Teilweise ist es wirklich peinlich wie sich manche Jäger früher gegen Schalldämpfer ausgesprochen haben und nun selber auf allen Ihren Büchsen Dämpfer montiert haben...

Am meisten gekauft werden derzeit vermutlich die der Firma A-Tec. B&T wird sich mit ihren Modellen garantiert nicht am Markt der Jäger durchsetzen können und hauptsächlich weiter für Polizei und Militär fertigen.

(Nachtrag: B&T hat einen neuen Dämpfer raus gebracht, der z.B. von Merkel und Haenel verkauft wird).

 

Den Voreintrag für den Schalldämpfer beantragen

In Bayern ist die Jagd mit Schalldämpfern noch ein "sachliches Verbot" im Jagdrecht. Daher benötigen Jäger zu erst eine derartig Ausnahmegenehmigung, die jedoch ohne Weiteres ausgestellt wird. Erst dann kann man einen Voreintrag für einen Dämpfer bei der Waffenbehörde beantragen.

 

In anderen Bundesländern ist das nicht der Fall. Aber die Jäger werden dafür mit anderen Einschränkungen belegt. In manchen Bundesländern dürfen die Jäger z.B. nur einen einzigen Dämpfer erwerben, was nicht nur unlogisch, sondern schlichtweg der pure Schwachsinn ist. Jeder Jäger benötigt mehrere Waffen und daher auch mehrere Dämpfer um sein Gehör zu schützen. Daher könnte der Klageweg evtl. Erfolgreich sein wenn die Waffenbehörde einen zweiten Dämpfer verweigert. Was leider in den meisten Bundeländern gefordert wird ist, dass der Dämpfer für "schalenwildtaugliche Waffen" erworben wird. Damit soll vor allem der Kauf von KK oder 9mm Para Dämpfern verhindert werden. Ich habe sogar schon von Jäger gehört, dass die Behörde einen Nachweis über die Dämpfleistung in Prozent haben möchte vom erworbenen Schalldämpfer. Und teilweise wird auch ein eigenes Revier oder min. ein Begehungsschein verlangt zum Nachweis, dass man die Jagd aktiv ausübt. Ihr seht also, dass der Erwerb von Jagdschalldämpfern sehr unterschiedlich gehandhabt wird.

 

Hier seht Ihr den Eintrag für meinen W110 Stalon Schalldämpfer und einen Voreintrag für einen Kat. C Schalldämpfer den ich nicht genutzt habe.
Hier seht Ihr den Eintrag für meinen W110 Stalon Schalldämpfer und einen Voreintrag für einen Kat. C Schalldämpfer den ich nicht genutzt habe.

Langer Rede- kurzer Sinn: Ihr geht also zur Waffenbehörde und müsst vorab erst Mal einen Voreintrag beantragen. Dieser wird meist für eine spezielle Waffe beantragt die schon in eurer WBK steht, aber auch das wird unterschiedlich gehandhabt. Als ich meine Mauser M12 im Set mit dem A-Tec Schalldämpfer kaufen wollte hat mir mein SB auch ohne Probleme einen Voreintrag für einen Schalldämpfer ausgestellt, ohne dass er für eine spezielle Waffe vorgesehen war. Er hat mich hierbei lediglich gefragt ob ich ihn für eine Repetierbüchse oder eine Selbstladebüchse benötige und daher hat er noch "Kat. C" dazu geschrieben. Hätte ich ihm gesagt, dass ich ihn für einen Halbautomaten haben möchte hätte er "Kat. B" dazu geschrieben und ich hätte auch problemlos einen 9mm Para B&T Impulsschalldämpfer kaufen können. Die pauschale Aussage, dass Jagdschalldämpfer IMMER nur für eine Waffe ausgestellt werden und nur an dieser verwendet werden dürfen ist falsch!

 

Aber wenn Eurer SB Auflagen erlässt, dass der Dämpfer nur für die Waffe XY erworben und mit ihr verwendet werden darf müsst ihr Euch natürlich daran halten.

Bitte liebe Waffenbesitzer, hört am Stammtisch auf mit "DIE wollen nur alle Waffen aus dem Volk haben...." oder "bald werden auch noch Luftgewehre verboten....." und auch "wegen den vielen Verboten höre ich mit meinem Hobby auf....". Dem "System" ist es völlig egal ob Du weiter die Jagd oder den Schießsport ausübst oder nicht! Dieses Gequengel auf hohem Nieveu ist nur noch peinlich. Wer von Euch hätte vor 20 Jahren gedacht, dass wir im Jahr 2019 AR-15 oder Steyr AUG mit Schalldämpfer kaufen dürfen? Die Tage hat mir sogar ein Leser geschrieben, dass "DIE" den Import von einer Paintballwaffe verboten hätten weil sie Waffen im "Volk" verhindern wollen. Aber in Wahrheit will nur der Importeur sein neues Modell verkaufen und hat daher den Verkauf des alten Modelles eingestellt. Gemeint war mit "Die" vermutlich eine Art Super-Verschwörungs-Nasa-CIA-Geheimorganisation....

Den Voreintrag für meinen Mauser A-Tec Schalldämpfer habe ich auch bekommen bevor ich die dafür passende Waffe hatte.
Den Voreintrag für meinen Mauser A-Tec Schalldämpfer habe ich auch bekommen bevor ich die dafür passende Waffe hatte.

Tipps zur Wahl des Schalldämpfers

Kauft niemals "kompakt" Schalldämpfer. Diese haben bei mir niemals eine ausreichende Dämpfleistung erbracht und der Schuss tat immer in den Ohren weh.

 

Überlegt gut ob Ihr wirklich Dämpfer wollt die in ihrer ganzen Länge vor der Waffe sitzen. Diese verlagern den Schwerpunkt der Waffe massiv nach vorne und ich empfand sie immer als sehr lästig und ich vermute auch, dass sie die Treffpunktlage negativ beeinflussen.  Overbarrel Dämpfer sind hier wesentlich praktischer und machen die Waffe auch nicht so lang.

 

Kauft keine Schalldämpfer die auf einem Mündungsfeuerdämpfer befestigt werden. Das Innenvolumen ist durch die große Montage (im Vergleich zu einem einfachen Gewinde) stark reduziert. Dazu kommt auch noch, dass Ihr zum Gewicht die massive Montage (meist aus Stahl) UND das Gewicht des Mündungsfeuerdämpfers dazu rechnen müsst. Das alles wiegt sehr schwer an der Mündung. Derartige Dämpfer sind zwar technisch sehr cool, aber für sinnvoll (bei der Jagd) halte ich sie wirklich nicht.

B&T Rotex-V Compact

Brügger & Thomet Rotex-V Compact Schalldämpfer aus Stahl mit Schnellkupplung für den Mündungsfeuerdämpfer
Brügger & Thomet Rotex-V Compact Schalldämpfer aus Stahl mit Schnellkupplung für den Mündungsfeuerdämpfer

Der Rotex Dämpfer ist, technisch gesehen, vermutlich der Beste bei uns am Markt. Er kostet auch über 800 Euro und entstammt der militärischen Verwendung. Er ist komplett aus Stahl und wiegt sehr viel. In der Praxis muss man das Gewicht des Mündungsfeuerdämpfers dazu rechnen, weil er ja daran befestigt wird.

 Dazu kommt auch noch, dass er vorne auf der Mündung sitzt und den Schwerpunkt weit nach vorne verlagert. Durch die geringe Größe dämpft er nur sehr schwach. Das Schießen ist ohne Gehörschutz immer noch unangenehm laut. Ich war nur ein Mal mit ihm auf der Pirsch, das werde ich mit diesem schweren Dämpfer sicher nicht noch mal machen! Auch die Montage davon ist nicht so viel schneller wie bei normalen Dämpfern, schließlich muss man ihn durch Drehen erst noch auf dem MFD festklemmen.

 

Ich kann jedem Jäger wirklich nur von diesem Dämpfern abraten! Wie die Leistung der normalen Rotex ist weiß ich persönlich nicht, aber wegen den vielen weiteren Nachteilen würde ich sie mir niemals kaufen. Und auch der Rotex Compact ist nicht mehr in meinem Besitz.

Nachtrag vom April 2019:

Viele von Euch haben hier explizit nach Erfahrungen mit dem Rotex Dämpfer gesucht. Daher will ich noch mal klar meine Meinung sagen. Der Rotex Compact Schalldämpfer ist aus meiner Sicht in jeglicher Hinsicht untauglich. Zum großen Modell kann ich nichts aus der Praxis berichten, aber das logische Fazit wäre: Er muss aufgrund seines Gewichts von 684g völlig untauglich sein. Ich würde den Rotex Dämpfer nicht mal geschenkt haben wollen!

Brügger & Thomet Rotex-V Compact Schalldämpfer am meinem OA-15. Der Dämpfer ist viel zu schwer und die Dämpfleistung ist sehr schwach
Brügger & Thomet Rotex-V Compact Schalldämpfer am meinem OA-15. Der Dämpfer ist viel zu schwer und die Dämpfleistung ist sehr schwach

Brügger & Thomet Tiger Jagdschalldämpfer

Brügger und Thomet Tiger Jagdschalldämpfer aus Alu. Er ist der Günstigste am Markt. Aufgrund der geringen Größe ist auch hier die Dämpfleistung ziemlich schlecht.
Brügger und Thomet Tiger Jagdschalldämpfer aus Alu. Er ist der Günstigste am Markt. Aufgrund der geringen Größe ist auch hier die Dämpfleistung ziemlich schlecht.

Der B&T Tiger Schalldämpfer ist der Günstigste am Markt. Er ist aus Alu gefertigt, außer dem recht massiven Anschlussgewinde. Am Anschluss ist ein Adapter den man in unterschiedlichen Gewindegrößen kaufen kann. Er ist recht leicht und klein. Die Dämpfleistung ist nicht wirklich befriedigend. Wenn man damit auf dem offenen Feld schießt benötigt man trotz Dämpfer immer noch einen Gehörschutz, was ich recht schlecht finde. Mein Tiger Dämpfer ist sofort wieder zum Großhändler zurück geschickt worden, weil er einfach .... sagen wir mal ziemlich schlecht ist. Mein Händler hat danach übrigens keine B&T Dämpfer mehr bestellt weil er ebenfalls schwer enttäuscht war und sich von so einer bekannten Firma mehr erwartet hat. 

(Nachtrag von 09/19: B&T hat die Herstellung des Tiger Dämpfers eingestellt. Vermutlich war meiner nicht der Enzige der als unbrauchbar zurück geschickt wurde)

Stalon Whisper W110 Schalldämpfer

Oberland Arms Black Label mit Stalon W110 Schalldämpfer
Oberland Arms Black Label mit Stalon W110 Schalldämpfer

Ich hab den Stalon Schalldämpfer nun etwas über 2 Jahre und ich bin sehr zufrieden damit. Die Dämpfleistung ist ziemlich gut und ich habe den Kauf weiterer Stalon Whisper für andere Waffen erwogen. Aber durch das Setangebot meiner Mauser M12 habe ich nun auch einen A-Tec Dämpfer. Das Schießen mit dem tollen Dämpfer erinnert schon an ein Luftgewehr.

 

Hier seht ihr meinen Dämpfer in Aktion, beim Anschießen (Jäger dürfen das). Der Knall war etwas lauter als es auf dem Video den Anschein macht. Der Schuss hat aber keinen Schmerz im Ohr verursacht:

Wenn ich den Dämpfer auf dem OA-15 verwende bildet sich eine Art Grünspan an der Mündung. Woher das kommt weiß ich nicht.
Wenn ich den Dämpfer auf dem OA-15 verwende bildet sich eine Art Grünspan an der Mündung. Woher das kommt weiß ich nicht.
Stalon W110 mit Zentrierring und Gewindeschutz
Stalon W110 mit Zentrierring und Gewindeschutz
Heckteil des Stalon W110. Das sichtbare Gewinde ist nur für den Zentrierring vorne links. Die Aufnahme für das Mündungsgewinde ist in der Mitte des Dämpfers.
Heckteil des Stalon W110. Das sichtbare Gewinde ist nur für den Zentrierring vorne links. Die Aufnahme für das Mündungsgewinde ist in der Mitte des Dämpfers.
Stalon W110 Schalldämpfer. Das hier ist das, dem Kaliber angepasste, Frontstück. Unter dem Kleber ist die Seriennummer.
Stalon W110 Schalldämpfer. Das hier ist das, dem Kaliber angepasste, Frontstück. Unter dem Kleber ist die Seriennummer.
Zerlegter und noch unbenutzter Stalon W110 Schalldämpfer. Die Verarbeitung ist super!
Zerlegter und noch unbenutzter Stalon W110 Schalldämpfer. Die Verarbeitung ist super!
Die Verpackungen vom Stalon Whisper und Mauser A-TEC Schalldämpfer.
Die Verpackungen vom Stalon Whisper und Mauser A-TEC Schalldämpfer.
Download
Feststellungsbescheid des BKA zum Stalon Whisper Schalldämpfers
stalon-whisper.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Ich habe mir eine Mauser M12 mit A-TEC Schalldämpfer und Trijicon Zielfernrohr mit Lichtsammler und Tritium Beleuchtung gekauft. Das Gewehr und den Schalldämpfer zeige ich Euch HIER. Dieser Dämpfer ist auch wirklich gut und er verfügt auch über Verschlussstopfen die ein Eindringen von Regen verhindern.

Schalldämpfer reinigen / putzen

Hier seht Ihr einen Blick durch meinen A-Tec Dämpfer nach einer Belastung von etwa 50 Schuss. Einiges vom Schmauch setzt sich bereits im Durchgang fest und hat mit Sicherheit Einfluss auf die Präzision und Lebensdauer.

 

Für viele Waffenbesitzer fühlt es sich seltsam an, dass man Schalldämpfer zum Reinigen idR. nicht zerlegen kann. Und daher ist die Pflege für viele erst mal ein Rätsel. Zerlegbare Schalldämpfer sind eher die Ausnahme.

 

Solltet Ihr selber keine Pressluft haben würde ich den Dämpfer so oft wie möglich dem Büchsenmacher in die Hand drücken, damit dieser ihn durchbläst. Das ist so ziemlich das Einzige was man regelmäßig zur Pflege tun kann. Aber auch das wird irgendwann nicht mehr reichen und der Dämpfer muss ins Bad.

Der Schmauch lässt sich vor allem vom Aluminium nur noch schwer entfernen. Mein Stalon Whisper Schalldämpfer hat sogar an einer Stelle Rost angesetzt.
Der Schmauch lässt sich vor allem vom Aluminium nur noch schwer entfernen. Mein Stalon Whisper Schalldämpfer hat sogar an einer Stelle Rost angesetzt.
Man sollte niemals mit etwas zum Reinigen in den Dämpfer gehen was dort Fusseln hinterlässt. Den gröbsten Dreck kann man mit Kunststoffbürsten lösen.
Man sollte niemals mit etwas zum Reinigen in den Dämpfer gehen was dort Fusseln hinterlässt. Den gröbsten Dreck kann man mit Kunststoffbürsten lösen.

Aber dieser Dreck wird durch die Bürsten im Dämpferinneren verbleiben. Danach sollte man ihn also auch so gut wie möglich schütteln. Verwenden sollte man hierbei natürlich keine Bronze- oder Kupferbürsten, da diese das Alu beschädigen würden.

Die Schalldämpfer hab ich etwa eine Stunde in Seifenwasser eingeweicht.
Die Schalldämpfer hab ich etwa eine Stunde in Seifenwasser eingeweicht.

Und viel mit heißem Wasser ausgespült. Nanach hab ich sie mit so heißem Wasser wie möglich übergossen, bis sie nicht mehr mit bloßen Händen anzufassen waren. Dann so lange geschüttelt und geschleudert bis kein Tropfen mehr raus gekommen ist, dann leicht Öl reingesprüht und einen Tag hinter die Heizung gelegt. Die Gewinde müssen vor der weiteren Verwendung wieder gefettet werden, damit sie sich nicht festsetzen.

 

Das Ergebnis war ehrlich gesagt durchwachsen. Ich hatte leider kein Ultraschall  und auch keine Pressluft zur Hand, womit die Dämpfer sicher noch wesentlich sauberer geworden wären.

Ballistol hat einen Schalldämpfer-Reiniger raus gebracht. Was er bringt weiß ich aber noch nicht. Ich hab die Flasche erst jetzt bekommen (26.10.2019), was es taugt erzähle ich Euch so bald wie möglich.

 

 

Schalldämpfer Cover?

Ich hatte noch nie einen Bedarf an den Überzügen für die Dämpfer. Wenn man damit das Flimmern auf dem Schießstand verhindern will sollte man bedenken, dass der Dämpfer damit kaum noch die Hitze ableiten kann und er noch viel heißer wird.

 

Klar schützt der Überzug den Dämpfer auf der Jagd, aber dann hätte ich noch mehr Zeug am Gewehr rum hängen und ein paar Kratzer am Dämpfer stören mich auch nicht.

Schalldämpfer für Luftdruckwaffen

Hier seht Ihr den weit verbreiteten und günstigen Weihraucht Schalldämpfer oben und den von Leader unten.
Hier seht Ihr den weit verbreiteten und günstigen Weihraucht Schalldämpfer oben und den von Leader unten.

Schalldämpfer die für frei verkäufliche Luftdruckwaffen (unter 7,5 Joule) bestimmt sind dürfen frei verkauft werden. Das steht in der Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr. 1.3 WaffG:

"Schalldämpfer stehen, soweit in diesem Gesetz nichts anderes bestimmt ist, den Schusswaffen gleich, für die sie bestimmt sind". Da derartige frei verkäufliche bis zum Paintballkaliber .68 gehen und es keinerlei Vorschriften für die Bauart gibt ergeben sich hierdurch viele rechtliche Graubereiche. 

 

Jeder der nun meint, dass man auf einem Luftgewehr keinen Schalldämpfer braucht der irrt sich. Denn manche Gewehre knallen in kleinen Zimmern so, dass es Schmerzen im Ohr verursacht. Und viele Schützen müssen in ihren Mietwohnungen sehr auf die Lautstärke achten.

 

Mein Weihrauch Dämpfer ist vermutlich einer der meist verkauften. Er ist leicht und günstig, aber er besitzt ein Inneres aus Plastiklockenwicklern und Filz. Das dämpft Luftdruckwaffen sehr gut, ist jedoch nicht sonderlich langlebig und technisch auch eher langweilig. Daher erfreuen sich die Schützen meist eher an komplexeren Dämpfern wie dem unteren von Leader. Dieser ist jedoch fast doppelt so schwer wie der von Weihrauch!

Nachtrag von 09/2019:

Der WASP Explorer Universal Schalldämpfer für Luftgewehre nutzt die rechtlichen Möglichkeiten maximal aus. Er wird mit Kalibereinsätze von 4,5mm bis zu 9mm ausgeliefert. Er ist ein Dämpfer der nicht über den Lauf geht und nur auf der Mündung sitzt. Das Anschlussgewinde ist bei ihm nicht austauschbar. Da er nur für Luftdruckwaffen unter 7,5 Joule bestimmt ist ist das möglich (es gibt übrigens wirklich entsprechende 9mm Luftdruckwaffen).

 

Quelle und Link: https://www.waffen-naunin.de/product_info.php?products_id=782

 

Darf man einen Luftgewehrschalldämpfer an einem WBK pflichtigen Gewehr montieren?

Ich habe vor wenigen Tagen eine Mail von einem Waffenhändler bekommen, der mich für meine Rechtsmeinung hier kritisiert hat. Er meinte, dass es ganz klar verboten ist "F" Schalldämpfer auf scharfen Waffen zu verwenden. Also habe ich nochmal ins WaffG geschaut und habe nun meine Meinung sogar verfestigen können und daher schreibe ich das hier nun etwas ausführlicher.

 

Fast überall wird gesagt, dass man Luftgewehr Schalldämpfer mit "F" nicht auf scharfe Waffe schrauben darf und das entspricht auch unserem Rechtsempfinden. Im ersten Moment wird jeder sagen, dass das nicht erlaubt ist. Aber wenn man das rechtlich durchdenkt stellt sich das als nicht so eindeutig herraus. Und ich tendiere sogar dazu, dass man sehr wohl einen frei verkäuflichen Luftgewehr Schalldämpfer auf seinem, in die WBK eingetragenen, KK-Gewehr verwenden darf. Ich will hier auf keinen Fall jemanden dazu bringen sich in rechtlichen Graubereichen zu bewegen. Und Jeder ist selber für sein Handeln verantwortlich.

 

Dabei würde man den Dämpfer nicht "bearbeiten" und man würde kein erlaubnispflichtiges Teil "herstellen", was beides erlaubnispflichtig wäre. Zum Besitz und dem Schießen mit dem KK Gewehr ist man durch sein sportliches oder jagdliches Bedürfnis auch berechtigt.

Der "F"-Schalldämpfer ist für Luftdruckwaffen bestimmt und durch eine andere Verwendung alleine wird er eher nicht in seiner "Bestimmung" umgewidmet. Sollte man einen Angreifer mit einem Tierabwehrspray in die Flucht schlagen wird aus dem Tierabwehrspray auch nicht ein "verbotenes Reizstoffsprühgerät ohne Zulassungszeichen", das für den Einsatz gegen Menschen bestimmt ist. Und auch wenn man sich mit einem Baseballschläger verteidigt bleibt er ein Sportgerät und strafrechtlich folgt nur eine Prüfung der Körperverletzung und der "Rechtfertigung" durch Notwehr. Der Begriff der Bestimmung ist bei der rechtlichen Prüfung sehr relevant.

 

Der nächste Blick muss nun in die Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr. 1.3 WaffG erfolgen. Dort sind "wesentliche Teile" von Schusswaffen und Schalldämpfer aufgeführt. Besonders wichtig ist nun, dass hier unterschieden wird. Schalldämpfer sind keine wesentlichen Teile! Das ist in diesem Urteil, unter Punkt 25, zu finden. In der Nr. 1.3 ist noch mal klar gestellt, dass die rechtliche Einstufung eines Schalldämpfers davon abhängt, für welche Waffe er bestimmt ist. Die Formulierung "Dies gilt auch dann, wenn sie mit anderen Gegenständen verbunden sind" bedeutet meiner Meinung nach: Wenn ich z.B. den Lauf eines "F" Luftgewehres (oder einen "F" Schalldämpfer) zu Dekorationszwecken an einer Spielzeugwaffe montiere, bleibt der Lauf weiterhin ein Waffenteil, das erst ab 18 Jahren besessen werden darf. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass die Bestimmung (des Herstellers) über die rechtliche Einstufung entscheidet. Und das der "F" Dämpfer weiterhin nicht erlaubnispflichtig ist, auch wenn er "an einem anderen Gegenstand (KK-Gewehr) befestigt ist.

 

Anschließend muss man noch schauen was die WaffVWV zu Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr. 1.3 sagt: "Der funktionsfähige wesentliche Teil einer erlaubnisfreien Schusswaffe, der auch in eine Schusswaffe eingebaut werden kann, für die es z.B. einer WBK bedarf, fällt erst dann unter die Erlaubnispflicht nach § 10, wenn er von der erlaubnisfreien Schusswaffe dauernd (nicht nur zum Zwecke der Waffenpflege) getrennt oder in eine erlaubnispflichtige Schusswaffe eingesetzt wird". Man könnte jetzt meinen, dass das Wort "eingesetzt" die Montage eines "F" Dämpfers illegal macht. Aber das gilt nur für wesentliche Teile und eben nicht für Schalldämpfer. Auch die WaffVWV verbietet den Einbau nicht.

 

Fazit:

Ich muss klar das Fazit ziehen, dass es meiner Meinung nach erlaubt ist. Wegen der sehr komplizierten Rechtslage rate ich dennoch sehr davon ab es zu tun.

(und es gilt wie zuvor: Ich habe die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen und wenn jemand eine andere, und nachweisbare, Rechthsteorie hat würde ich mich freuen sie zu hören).

Schalldämpfer für Schreckschusswaffen

Zoraki 925 Schreckschusspistole mit Umarex Schalldämpfer mit einer Füllung aus Stahlwolle.
Zoraki 925 Schreckschusspistole mit Umarex Schalldämpfer mit einer Füllung aus Stahlwolle.

Nicht nur Schalldämpfer für Luftdruckwaffen sind frei verkäuflich, sondern auch für Schreckschusswaffen. Diese müssen nicht nach ihrer Bauart zugelassen werden, sondern es reicht ihre "Bestimmung" aus damit sie jeder ab 18 Jahren kaufen kann. Und auch hier sei gesagt, dass sie durchaus Sinn machen. Denn damit kann man seine Schreckschusswaffen auch mal unter dem Jahr im Keller ausprobieren. Das bescheuerte Wort "Sicherheitskompensator" ist nur entstanden, weil sich die Hersteller nicht getraut haben sie beim Namen zu nennen. Denn es sind und bleiben Schalldämpfer.

 

Bedenkt, dass sich durch die Verwendung von Schalldämpfern der Staudruck in der Waffe erhöht und damit auch der Rückstoßimpuls. Sie belasten die Waffen aus Zink daher wesentlich stärker.

Auf dem Markt gibt es den Dämpfer von Umarex mit einer Füllung aus Stahlwolle in meiner hier gezeigten kurzen Version und in einer langen Version die ich nicht habe (für die Walther PPQ Schreckschusspistole). Von Röhm gibt es ebenfalls einen sehr hochwertigen Dämpfer der von Joniskeit entwickelt wurde. Den zeig ich im nächsten Bild. Leider wurde die Herstellung des schallgedämpften Abschussbechers eingestellt. Dieser Abschussbecher hatte viel Potential und ich besitze ihn leider nicht. Er wird mittlerweile relativ hoch gehandelt am Sammlermarkt.

Hier seht Ihr den recht komplexen Aufbau vom Röhm Schalldämpfer, den Joniskeit entwickelt hat.
Hier seht Ihr den recht komplexen Aufbau vom Röhm Schalldämpfer, den Joniskeit entwickelt hat.

Schalldämpfer für Sportschützen

Viele Sportschützen hätten auch gerne Schalldämpfer. Die Meisten werden aber keine Möglichkeit haben ihr Bedürfnis zu begründen. Wer dennoch als Sportschütze einen Schalldämpfer in seine WBK eingetragen haben möchte kann folgende Gesetzeslücke nutzen: Er beantragt einen Schalldämpfer für das Kaliber "6mm Flobert Short".

 

Das funktioniert theoretisch folgendermaßen:

-"Scharfe" Schalldämpfer: Bedürfnispflichtig

-Luftdruck- und Schreckschussschalldämpfer: Frei verkäuflich

-Dämpfer für scharfe Waffen unter 7,5 Joule (wie 4mmM20): WBK pflichtig aber  Bedürfnisfrei

 

Das Kaliber 6mm Flobert Short ist das einzige in 6mm das unter 7,5 Joule entwickelt. Die einzige Waffe dafür die ich kenne die auch mit einem F im Fünfeck zugelassen ist ist der "ME 38 Magnum" Revolver. Evtl. gibt es aber noch 1-2 ebenfalls zuglassene Waffen die ich nicht kenne. Diesen Revolver bekommt man, wie geborene 4mmM20 Waffen, auf die WBK bedürfnisfrei.

Anlage 1 Nr. 1.3 WaffgG sagt, dass Schalldämpfer den Waffen gleichgestellt sind für die sie bestimmt sind. Daher muss ein Schalldämpfer der für diesen Revolver bestimmt ist ebenfalls bedürfnisfrei sein.

 

Das kann praktisch so funktionieren:

Ihr holt euch einen Voreintrag für einen 6mm Flobert Short Revolver und kauft euch dann einen der recht seltenen "ME 38 Magnum Revolver". Wenn ihr viel Glück habt macht eure Waffenbehörde auch mit ohne dass ihr den passenden Revolver habt. Vermutlich werdet ihr aber vorher den Revolver brauchen. Dann beantragt ihr den Voreintrag "Schalldämpfer für 6mm Flobert Short mit weniger als 7,5 Joule". Jetzt geht ihr zu eurem Büchsenmacher, lasst ihn euren Wunschschalldämpfer für .22lfB oder .223 Rem. besorgen. Der Büchsenmacher muss diesen dann "umwidmen" indem er seinen eigenen Namen als Waffenhersteller einlasert und das vorgesehene Kaliber "6mm Flobert Short mit weniger als 7,5 Joule". Dann könnt ihr ihn erwerben.

 

Wenn ihr den Dämpfer nun habt steht in keinem Gesetz, dass ihr ihn nur auf eurem 6mm Revolver benutzen dürft! (Dafür steht in manchen Sportordnungen, dass ihr keine Schalldämpfer verwenden dürft...) Aber ein "bedürfnisfremdes" Benutzen kann man euch bei einem "bedürfnisfreien" Waffenteil kaum vorwerfen ;-)

 

Wem das alles zu kompliziert ist kann auch auch "einfach" eine "gebohrene" 4mmM20 oder 4mmR Waffe auf die WBK bedürfnisfrei eingtragen lassen und beantragt dann einen Schalldämpfer dafür. Da Schalldämpfer idR. keine Kaliberangabe haben kann man evtl. dafür auch schlichtweg irgend einen Dämpfer für KK oder .223 erwerben. Aber auch das würde ich vorher mit dem SB absprechen.

 

Mir wurde bereits von unterschiedlichen Waffenbehörden bestätigt, das dieser Weg rechtlich möglich ist!

Das hier ist keine Rechtsberatung, püft die Gesetze und Verordnungen selber nach. Schließt vorher eine Waffenrechtsschutzversicherung ab.

 

(Wirklich schwach finde ich es übrigens, wenn man meine hier vorgestellte Rechtstheorie in sein Forum rein kopiert, als falsch bezeichnet, und dann nicht mal Argumente dagegen anbringen kann. Dieser Text ist schließlich  mein "geistiges Eigentum").

 

 

 

Sonstiges

Der klurzzeitig als "Feuerschlucker" verkaufte Gegenstand ist vom BKA als Schalldämpfer eingestuft worden. Damit ist der Besitz von diesen Gegenständen nun erlaubnispflichtig!

Download
BKA Feststellungsbescheid für den "Feuerschlucker"
1304167FbZ236Feuerschlucker.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'022.1 KB

Nachtrag von 09/2019:

Am deutschen Markt sind inzwischen auch sogennante "Sound Forwarder". Das sind Hülsen die über den Mündungsfeuerdämpfer aufgesetzt werden und vorne offen sind. Sie sollen den Schall nach vorne abweisen und sie sind frei verkäuflich. Bedenkt aber, dass der "Sound Forwarder" von seinem Sinn her dem WBK-pflichtigen "Feuerschlucker" sehr ähnlich sind.

 

Quelle und Link: https://www.maximtac.de/muendungsbremse-m18-gewinde-sound-forwarder-kaliber-308-300-win-mag.html

 

 

 

Beim Waffenrecht ergeben sich bzgl. Schalldämpfern einige Lücken und Graubereiche. So wie z.B. Spring- oder Fallmesser keine "wesentlichen Teile" haben ist es auch mit Schalldämpfern. Alleine die Klinge eines Fallmessers zu besitzen ist nicht verboten. Aber wenn man alle Teile eines zerlegten Fallmessers in einer Schublade liegen hat ist das natürlich nicht erlaubt. Die genaue Abgrenzung dieses Verbotes wird man in keinem Gesetz finden, denn es ist schlichtweg ein Graubereich. Ähnlich ist es mit den Schalldämpfern. Joniskeit verkauft z.B. "Dekoschalldämpfer". Das sind komplette Dämpfer an denen lediglich das Anschlussgewinde fehlt. Andere Händler verkaufen die Dämpfer leer, also ohne Blenden innen. Solltet Ihr in den Besitz eines derartigen "Dekoschalldämpfers" kommen, oder ihn gekauft haben, würde ich dazu raten die entsprechende Verkaufsanzeige und die Rechnung gut aufzuheben. Denn diese beweist die Herkunft und die vorgesehene Verwendung als Dekorationsgegenstand.

Um Geld zu sparen wollen viele Waffenbesitzer Multikaliber Schalldämpfer. Vermutlich hat aktuell der Nilson Sonic Ghost 50 die größte Verbreitung gefunden. Dieser Overbarrel Dämpfer kostet etwa 360 Euro und hat Einsätze in allen relevanten Kalibern. Das Problem dieses Dämpfers ist aber, dass man das Anschlussgewinde nicht wechseln kann, und da die meisten Waffen unterschiedliche Mündungsgewinde haben wird man diesen Dämpfer schließlich doch nur an einer Waffe verwenden. Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass es auch Adapter zum Sonic Dämpfer gibt, viel kann ich aber nicht dazu erzählen.

 

Quelle zum Bild: https://www.foxedo.de/produkt/nielsen-sonic-ghost-50-multikaliber-schalldaempfer/

 

 

Saumäßig cool, genial, toll und richtig teuer:

Wer was richtig Tolles haben will kann sich z.B. mal den Roedale T50 Schalldämpfer anschauen. Er wird aus Titan gedruckt und kostet über 1000 Euro. Das Gewicht dieses Dämpfers beträgt aber immer noch 337g.

 

Der Freyer 280 Titanium kommt z.B. auf 280g, was wirklich leicht ist.

 

 

Der von der Bundeswehr für das G22 verwendete "Signaturunterdrücker" ist übrigens nichts anderes als ein Schalldämpfer. Es gibt tatsächlich Menschen die steif und fest behaupten dass da ein Unterschied wäre...

 

 

Die Firma Fischer Developement fertigt ihre sehr interessanten Aufsteckschalldämpfer nun auch für die SFP9.

Hier ist ein sehr interessantes Video über den FD917 Aufsteck-Schalldämpfer im Vergleich mit Über- und Unterschallmunition: