Jagdschutz

Ich persönlich lege meinen Schwerpunkt auf den Jagdschutz und etwas weniger auf das Jagen. Daher versuche ich auch mich entsprechend zu kleiden. Als Jagdaufseher habe ich immer viel Kontakt mit Waldbesuchern.
Ich persönlich lege meinen Schwerpunkt auf den Jagdschutz und etwas weniger auf das Jagen. Daher versuche ich auch mich entsprechend zu kleiden. Als Jagdaufseher habe ich immer viel Kontakt mit Waldbesuchern.
Jeder muss seinen eigenen moralischen Weg auf der Jagd finden.
Jeder muss seinen eigenen moralischen Weg auf der Jagd finden.

§ 23 Inhalt des Jagdschutzes

"Der Jagdschutz umfaßt ... den Schutz des Wildes insbesondere vor Wilderern, Futternot, Wildseuchen, vor wildernden Hunden und Katzen sowie die Sorge für die Einhaltung der zum Schutz des Wildes und der Jagd erlassenen Vorschriften."
 
Der Schutz des Wildes vor Seuchen und Futternot ist auch Teil der Hege. Die Hege des Wildes gliedert sich wiederum auf in: Wildhege, Biotophege und die Wildschadesverhütung (z.B. durch das Anlegen von Ablenkungsfütterungen für Schwarzwild). Hege und Jagdschutz gehen also immer Hand in Hand, auch weil die Wilddichte meist unmittelbaren Einfluss auf das Vorkommen von Wildkrankheiten hat.
Wenn man über Jagdschutz redet muss man sich zunächst klar machen, dass wir in Deutschland das Reviersystem haben. Das bedeutet, dass es in jedem Jagdrevier einen Jagdschutzberechtigten gibt und dieser den Jagdschutz ausüben MUSS.
In vielen anderen Ländern gibt es das Patentjagdrecht. Hier kann kein Pächter für Ordung sorgen und es gibt dann meist staatliche Jagdaufseher. Man kann sich darüber streiten was besser ist. Ich denke, dass unser deutsches Reviersystem recht gut funktioniert.
Auf dem Bild unten ist z.B, die ehemalige Forstpolizei von Italien zu sehen. Die Corpo Forestale dello Stato
Ehemalige Forstpolizei in Italien. Quelle: http://www.trmtv.it
Ehemalige Forstpolizei in Italien. Quelle: http://www.trmtv.it
Zum Jagdschutz sind Revierinhaber und Jagdaufseher befugt.
Zum Jagdschutz sind Revierinhaber und Jagdaufseher befugt.
Ein handfester Fall für Jagdaufseher: Illegaler Anbau von  Cannabis / Marihuana in meinem Revier. Jetzt ist Folgendes wichtig: Spurensicherung, Diskretion  und Eigensicherung
Ein handfester Fall für Jagdaufseher: Illegaler Anbau von Cannabis / Marihuana in meinem Revier. Jetzt ist Folgendes wichtig: Spurensicherung, Diskretion und Eigensicherung

Und ein weiter Fall von angebautem Marihuana in meinem Jagdrevier...

 

Die Geschichte von dem Gras links erzähle ich Euch HIER. Wir nannten die Ermittlungen die wir zum Erfolg führten "Operation Romulus".

Und noch etwas gefundenes Haschisch...

Und noch mehr Gras...

 

(vor lauter Rauschgift komme ich kaum noch zum Jagen... :-)

 

Ist Marihuana eigentlich eine invasive oder eine schützenswerte und bedrohte Pflanzenart??? Ich muss wohl mal in der roten Liste nachschauen...

Die Wildfütterung ist eine der wichtigsten Aufgaben von Jagdaufsehern.
Die Wildfütterung ist eine der wichtigsten Aufgaben von Jagdaufsehern.

In vielen Bundesländern ist die Fütterung leider aus ideologischen Gründen verboten worden. Wo soll das Wild denn in so einem künstlich angepflanzten Fichtenwald Äsung finden??? Der Verbiss der Bäume steigt und damit die Abschusspläne. Wenn der Forst schon eine Kulturlandschaft geschaffen hat, hat er auch eine Verantwortung gegenüber dem Wild. Ist das Verhungern lassen etwa moralisch besser als das Hegen und Nutzen?

Wir hegen und mögen unser Wild. Unser Ziel ist es ganz sicher nicht so viel wie möglich zu erlegen.

Da wir Wilderei bei uns nicht dulden werden begannen wir mit Operation Sirius.
Da wir Wilderei bei uns nicht dulden werden begannen wir mit Operation Sirius.
Bei mehren Verdachtsfällen von Vogelgrippe bargen wir die Kadaver, da das Veterinäramt keine Möglichkeiten dazu hatte und uns um Hilfe bat (Operation Südwind).
Bei mehren Verdachtsfällen von Vogelgrippe bargen wir die Kadaver, da das Veterinäramt keine Möglichkeiten dazu hatte und uns um Hilfe bat (Operation Südwind).
Der Jagdaufseher fährt "Jagdschutz-Streife" auf dem See. Oder auch: Ein gemütlicher Ausflug fernab vom Alltagsstress
Der Jagdaufseher fährt "Jagdschutz-Streife" auf dem See. Oder auch: Ein gemütlicher Ausflug fernab vom Alltagsstress

Ich war vermutlich der Letzte der die Ertrunkene lebend gesehen hat. Für die Kriminalpolizei habe ich einen Bericht dazu geschrieben. Da ich kurz vor dem Todeszeitpunkt Kennzeichen notiert hatte konnte die Kripo weiter ermitteln.

Ausgesetzte Hauskaninchen in meinem Revier. (Nachtrag: Allem Anschein nach haben sie den Winter nicht überlebt)
Ausgesetzte Hauskaninchen in meinem Revier. (Nachtrag: Allem Anschein nach haben sie den Winter nicht überlebt)
Von einem Unbekannten aufgehängte Maisenknödel im Jagdrevier.
Von einem Unbekannten aufgehängte Maisenknödel im Jagdrevier.

Ich habe bzgl. der Wild- und Vogelfütterung recherchiert. Überall steht, dass die Wildfütterung für nicht-Jäger verboten ist. Aber eine Quelle dafür konnte ich beim besten Willen für Bayern nicht finden! Sollte man so etwas zur Anzeige bringen wollen kann man aber aus dem Naturschutzgesetz "Gegenstände in der Natur zurücklassen" anzeigen. Aber ob einen so etwas stört muss jeder selber wissen. Was jedoch als Owi sanktioniert ist, ist das Füttern mit nicht artgerechtem Futter.

Auch in meinem Revier wurden bereits Hochsitze angesägt. Jagdgegner muss man im Blick behalten.Ich nenne das etwas überspitzt "Nachrichtenwesen-Jagdschutz".

Ich habe mir eine Mauser M12 mit Trijicon Zielfernrohr gekauft. Diese und andere Waffen findet Ihr HIER.

 

 

 

Hier noch zwei US Fernsehserien die sind um Wildhüter drehen. Die Bekanteste ist "Alaska State Troopers" dort nehmen die "Wildlife Trooper" aber nur einen Teil der Sendung ein.

Nachtrag: Ich habe eine weitere Serie gefunden die sich um den Forstschutz dreht. Wirklich viel damit anfangen konnte ich aber nicht: "Dark Woods Justice"

 

Hier sind noch zwei Seiten die sich ebenfalls mit Jagdschutz, Wildschutz, Forstschutz und Umweltschutz beschäftigen:

http://www.waidhelfer.de/jagdschutz/jagdaufseher.html

http://www.jagd-stromberg.de/naturschutzdienst.html

Und hier eine ebenfalls interessante Seite über eine ehrenamtlich arbeitende Gruppe im Bereich Naturschutz, Feldschutz, Umweltschutz, Tierschutz:

http://noe-umweltwacht.org/

 

 

Das Buch "Jagdaufseher Ludi" brauch ich endlich mal. Er hat in Südtirol viele Wilderer erwischt.