Nach seinem Sinne leben, ist gemein; der Edle strebt nach Ordnung und Gesetz.
Nach seinem Sinne leben, ist gemein; der Edle strebt nach Ordnung und Gesetz.

Ihr habt also meine Seite gefunden. Schön, dass Ihr da seid. Hier findet Ihr Berichte über Selbstverteidigung, Jagdschutz, Waffen und die echte Polizeiarbeit.

Durch meine Seite hoffe ich, dass Ihr einen Nutzen daraus ziehen und besser für Eure Sicherheit und die Eurer Familie sorgen könnt. Politik hat hier nichts verlohren.

 

Mein Blog ist 100% werbefrei. Ich bettele auch nicht über Patreon um Geld sondern mache das hier aus Spaß!

 

Meine Videos findet ihr hier:

http://www.dailymotion.com/tactical-dad

 


Einige Minuten zuvor erschallte am Funk "Wir brauchen eilige Unterstützung"... Wir sind nicht gesund nach Hause gekommen aus dieser Nacht!
Einige Minuten zuvor erschallte am Funk "Wir brauchen eilige Unterstützung"... Wir sind nicht gesund nach Hause gekommen aus dieser Nacht!

 

Samstagabend, Zeit zum Aufstehen

Und da saß mir, vor einigen Stunden, diese Heroinsüchtige gegenüber und erzählte, dass sie sich jahrelang nicht zur Polizei getraut hat. Denn der Stalker hat einiges gegen sie in der Hand und erpresst sie. Sie machte auf mich nicht den Eindruck ein schlechter Mensch zu sein. Sie sprach sehr offen über intimste und über schlimmste Dinge. Sie war froh, dass ich ihr zuhörte und nicht über sie urteilte. Ihre Zähne waren fast alle weg gefault. Sie hielt sich immer eine Hand vor den Mund wenn sie lächelte. Ihre Haut zeugte vom jahrelangen und massiven Konsum von Gift. Sie gehört zweifellos zu den schutzbedürftigsten Menschen in unserer Stadt. Ein Mensch bei dem man sich schon ekelt wenn man ihr die Hand gibt. Ich habe ihr dennoch zur Begrüßung die Hand gegeben. Ich vermutete, dass ihr das etwas bedeuten würde. Aber auch ich habe meine Hände sofort gewaschen als sie unsere Wache wieder verlassen hat. Und nun hat diese Frau meine Hilfe nötig und hofft darauf dass „die Polizei“ ihr helfen kann....Weiter geht es HIER

 

Die Putzfrau die die Treppe nehmen musste:

Ich drückte weiter: Fünfzehn, sechzehn, siebzehn, achtzehn....
Ich weiß nicht wie lange ich reanimiert habe. Es war nicht so lange. In meinem Revier hatten wir immer den Vorteil, dass der Rettungsdienst genau so kurze Wege hatte wie wir. Vermutlich waren es nur 5 Minuten. Ich hörte die Martinshörner. Vor der Tür graute der Morgen und das rosa Licht das auf die Straße fiel wurde mit blauen Blitzen durchzuckt. Mir rann der Schweiß übers Gesicht. Sanitäter und Feuerwehrmänner rannten nun über die Straße zu mir. Ich verspürte eine große Erleichterung. Ich drückte weiter auf ihren Brustkorb. Neben mir wurden Rettungsrucksäcke usw. auf den Boden gestellt. Einer zog gleich einen Beatmungsbeutel raus, kniete sich über ihren Kopf und hielt den Beutel bereit. Ich zählte weiter. Siebenundzwanzig, achtundzwanzig, neunundzwanzig, dreißig. Ich machte Pause und der Sanitäter beatmete sie zwei Mal. Ich drückte weiter. Ein Feuerwehrmann zerschnitt ihre Bluse, drückte mich zur Seite und übernahm meinen Platz. Ich verweilte ein paar Sekunden und schaute was passierte
.... Weiter geht es HIER

Jagdaufseher Tagebuch

Meine Tätigkeit als Jagdaufseher führt mich regelmäßig durch neue Abenteuer. Vogelgrippe, Marihuanaanbau, entlaufene Psychiatriepatienten bis hin zu einer Wasserleiche. Mehr dazu findet Ihr unter "Jagdschutz" und meinem Jagdaufseher Tagebuch.

 

April-Mai 2017         August 2018

Juni 2017                  September 2018

Juli 2017                   Okt. - Dez.  2018

August 2017-1

August 2017-2

September 2017

Oktober 2017

November 2017

Dezember 2017

Januar 2018

Feb - April 2018

Mai 2018

Juni - Juli 2018

Mein Dienstabzeichen und Ausweis für amtlich bestätigte Jagdaufseher.
Mein Dienstabzeichen und Ausweis für amtlich bestätigte Jagdaufseher.

George Orwell: "Menschen schlafen nur deshalb friedlich in ihren Betten, weil raue Männer bereitstehen, um notfalls in deren Namen Gewalt anzuwenden."