Schreib mir gerne. Ich freue mich über Dein Feedback :-)

Ich freue mich über Feedback, Fragen, Kritik und Anregungen. Ich erwarte lediglich, dass Ihr wenigstens "Hallo" sagt. Ich bekomme leider immer wieder Mails, wo es an grundlegendem Verständnis menschlicher Kommunikation mangelt. Auch ein bayerisches "Grüß Gott", "Servus", oder auch ein "Moin" sind vollkommen ausreichend. Beachtet bitte, dass Ihr eure richtige E-Mailadresse angeben müsst. Wenn dort ein Tippfehler drin ist, kann ich nicht darauf Antworten! Und bitte beachtet vor euren Fragen die FAQs, weiter unten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Frequently Asked Questions

Ich habe auf dem Dachboden eine alte Schreckschusswaffe gefunden, was soll ich jetzt damit machen?

Wenn ein PTB Zeichen darauf ist, dürft Ihr sie einfach an jeden Volljährigen verschenken oder verkaufen, z.B. auch bei egun oder Auctronia. Wenn aber keine PTB Zeichen drauf ist, ist sie in der Regel erlaubnispflichtig und damit illegal. Sie darf auch kein Sportschütze erwerben und selbst ein Händler muss nachweisen woher sie ist. Dazu kommt auch noch, dass sie meist absolut nichts wert sind (weil sie, wie gesagt, eh fast niemand kaufen darf). Bringt sie nicht blindlings zur Polizei, denn dabei kann man schnell gegen das Waffenrecht verstoßen. Ruft also besser, entweder bei der örtlichen Waffenbehörde oder der Polizei an, erklärt ihnen, dass Ihr die Waffe eben in einer Erbschaft gefunden habt und bittet um eine Abholung.

 

Weißt Du einen Händler, der die Paintballwaffe XY noch verkauft?

Nein! Ich habe viel über Paintballwaffen berichte, die nicht mehr hergestellt werden und auch nicht mehr im Handel sind. Aber auch ich habe diese jeweils lange suchen müssen (teilweise mehrere Jahre lang).

 

Wie ist die Paintballwaffe XY aus heutiger Fertigung genau an der Stelle XY aufgebaut?

Das weiß ich nicht, frag das bitte einen Waffenhändler.

 

Woher bekomme ich das Ersatzteil XY für meine Schreckschusswaffe?

Nicht bei mir! Ich bin ein Hobby Blogger und kein Waffenhändler oder Büchsenmacher. Frage doch bitte den Hersteller deiner Waffe oder die örtlichen Waffenhändler, ob sie Dir weiterhelfen können.

 

Kann ich aus meinem Schreckschussrevolver Kartuschen vom Bolzenschussgerät verschießen?

Ja, in der Regel ist er danach aber kaputt!

 

Wie baut man das "Exportventil" in die Waffe XY ein?

Ich bin Sachverständiger für Schusswaffen und habe mir alle meine waffenrechtlichen Erlaubnisse hart erarbeiten müssen. Ich riskiere doch nicht den Verlust meiner Zuverlässigkeit, in dem ich Tipps zu illegalen Umbauten gebe!

 

Ich komme in den Bericht XY auf Deinem Blog nicht rein, weil nach einem Passwort gefragt wird.

Ja, Teile meines Blogs sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Fragen nach dem Passwort sind aussichtslos.

 

Verkaufst Du deine Deko AK-47 oder die ENWA Zündmaschine?

Nein! Nichts auf meinem Blog steht zum Verkauf.

 

Wir sind der Hersteller XY, dürfen wir Ihnen unser Produkt XY kostenlos zuschicken?

Nein! Ich mache keine Werbung. Es gibt genug andere Blogger, die sich freuen wenn sie Werbung machen können.

 

Wo kann man den einschüssigen .410 Cobray Derringer kaufen?

Das weiß ich nicht.

 

Was hast Du gegen die Glock? Die ist doch gut.

Du darfst gerne Deinen eigenen Blog starten, in dem Du allen erzählen kannst, warum Du die Glock toll findest. Ich halte sie für ein Sicherheitsrisiko, das fast einen meiner Freunde das Leben gekostet hat!

 

Das Pfefferspray XY ist doch viel besser, dass hat den Schärfegrad XY.

Wenn der Schärfegrad eines Pfeffersprays im echten Leben irgend eine Rolle spielen würde, würden die großen Hersteller damit werben. Das machen aber nur die kleinen Firmen, die nicht mit Qualität überzeugen können.

 

Was hast Du gegen Marihuana? Das ist doch total harmlos?

Marihuana ist viel gefährlicher, als die Meisten denken. Ich verachte Rauschgift aller Art und gute Freunde von mir lagen bereits im Krankenhaus, weil Marihuana auch Auslöser von Aggressionen und Gewalt ist. Ja genau, Gewalttaten werden durch diese Droge verursacht, auch wenn das niemand glauben mag (ich könnte auch erklären warum diese Taten in keinen Statistiken auftauchen, mache das aber sicher nicht). Ich war schon in so vielen Psychiatrien und Jugendpsychiatrien. Und ich hab schon einige Leichen, mit der Nadel im Arm, aus irgend welche Ecken ziehen müssen. Und alle dort haben diesen Schwachsinn auch mal geglaubt. Es gibt tatsächlich Menschen, die meinen, dass Marihuana keine "Einstiegsdroge" ist. Aber wenn die Dauerkonsumenten ihren Alltag und die Arbeit nicht mehr auf die Reihe bekommen, wird ihr Dealer ihnen Amphetamin anbieten, und schon fällt ihnen die Arbeit leicht... Was willst Du mir also in Bezug auf Rauschgift erzählen? Lass es besser bleiben. Mehr als ein schwaches Schmunzeln von mir, wird kaum auf so eine Mail erfolgen.

 

Der Besitzer dieses Beutels Marihuana hat versucht mich umzubringen, und Du fragst mich, was ich gegen dieses Rauschgift habe...?