Gewehrriemen für taktische Schützen und natürlich auch Jagdaufseher

"Wer wagt gewinnt!"

Der H&K MP5 3-Punkt Riemen in Aktion bei der Stürmung der Iranischen Botschaft 1980 in London durch den SAS.

 

 

Quelle: https://www.telegraph.co.uk/news/uknews/11664787/SAS-hero-of-Iranian-Embassy-siege-sells-medals.html

Ich habe bei „scharfe Waffen mit Waffenschein führen“ bereits erklärt, dass die Wahl des Holsters im Alltag wichtiger ist als die der Pistole selber. Denn das Holster ist entscheidend, dass die Waffe bequem (das wichtigste Kriterium überhaupt, sonst lässt man sie Zuhause), perfekt verborgen und schnell zugriffsbereit ist. Nur für wenige Sportschützen und Jäger spielt das Holster eine so wichtige Rolle wie für taktische Anwender. Beim Gewehrriemen ist das sehr ähnlich, aber nicht ganz so entscheidend. Und so kommt es, dass viele Sportschützen sich hervorragende taktisch konfigurierte Halbautomaten kaufen, aber nicht mal einen Gewehrriemen dafür besitzen. Jäger dagegen führen ihre Waffe und würden niemals ohne Riemen in den Wald gehen. Bei Jägern ist es aber von Bedeutung das Gewehr bequem tragen zu können und es beim Klettern stabil auf dem Rücken zu haben. Diese Stabilität beim Tragen wird erreicht, da die Riemenbügel möglichst weit voneinander entfernt sind. Je enger der Riemen befestigt ist, desto mehr schwingt die Waffe in der Bewegung. Der 1-Punkt Riemen ist hierbei am schlimmsten. Die Position der Riemenbügel hat auch einen entscheidenden Einfluss auf die Tragehöhe der Waffe.

Foto links: Weapons Training for Hostage Rescue Teams

 

Als ich mir überlegt habe was ich in diesem Bericht alles schreiben soll fiel mir auf, dass Gewehrriemen schon fast eine eigene Wissenschaft für sich sind. Daher kann ich hier wirklich nicht auf alle Aspekte davon eingehen. Ich werde Euch, wie meist, lediglich das zeigen was ich besitze und benutze. Durch meine Erfahrungen konnte ich in viele Bereiche und Arbeitsweisen Einblicke bekommen und das raus suchen was für mich am besten funktioniert. Aber selbstverständlich hat jeder andere Ansprüche und Arbeitsumstände. 

 

Für Einsteiger oder nur eine gelegentliche Nutzung tun es auch Riemen aus China. Aber wer für sein Gewehr über 1500 Euro bezahlt sollte auch bereit sein 60 Euro für einen gescheiten Gewehrriemen auszugeben. Denn genau so etwas zeugt eher von Professionalität, als unnötige Anbau- oder Tuningteile. Solltet Ihr einen der modernen schnell verstellbaren 2 Punkt-Riemen haben wollen würde ich nur Markenware kaufen, da hierfür eine höhere Fertigungsqualität nötig ist.

Der jagdliche 2-Punkt Riemen

Jäger verwenden fast alle Riemen die unten am Gewehr befestigt sind. Diese sind ideal um das Gewehr von A nach B zu transportieren ohne es schnell einsetzen zu müssen. Hierbei steht das Zielfernrohr vom Körper ab und wird zusammen mit der Montage nicht belastet. Damit das Gewehr sicher auf der Schulter liegen bleibt sollten die jagdlichen Riemen gummiert sein, zusätzlich sind sie meist breiter und gepolstert.

Alle taktischen Riemen werden dagegen an der Seite vom Gewehr befestigt.

 

Taktische Anweder finden sowohl Kipplaufwaffen, wie auch solche Riemen, komisch. Aber auf der Jagd machen sie Sinn. Beachtet bei diesem Riemen an meiner Blaser Bockbüchsflinte das eingewebte Gummiband, das sorgt sehr gut dafür, dass das Gewehr nicht von der Schulter rutscht.

Ich persönlich schieße ganz gerne freihändig mit dem Riemen um den linken Unterarm geschlungen, was mehr Stabilität bringt. Und auch das ist mit den jaglichen Riemen meist möglich. Logischerweise darf man hierbei den Riemen nicht stark einspannen, sonst wird es Einfluss auf die Treffpunktlage haben (bei nicht frei schwingenden Läufen). Wenn der Riemen sehr lang ist kann man statt der linken Hand auch erst den linken Ellenbogen durch den Riemen stecken und seine linke Hand in der anderen Richtung ein mal darum schlingen.

 

Diesen Anschlag verwende ich nicht nur stehend, sondern auch im Liegen gerne. Und das freihändige Schießen ist auch wesentlich interessanter als das übliche aufgelegte.

 

Achtet vor allem beim Kauf jagdlicher Riemen immer auf die Gurtbreite und die der Riemenbügel. Denn diese sind durchaus unterschiedlich. Und bevor Ihr euch Riemenbügel kauft die man mit einem Knopfdruck abnehmen kann prüft ob diese Geräusche am Gewehr verursachen. An meiner Mauser M12 kann ich z.B. nur fest montierte Riemenbügel verwenden, alle anderen klappern furchtbar. Ein Problem ist das für mich immer auf DJV Schießanlagen, weil dort die Standordnung das Entfernen vom Riemen vorschreibt und das bei mir nun recht aufwendig ist. Und es ist ganz egal ob Ihr jagdlich oder taktisch unterwegs seit, die Geräuschtarnung ist für alle wichtig.

Putzstöcke verwende ich sowieso nicht, daher nutze ich die Halter in den Waffenschränken um Gewehrriemen daran aufzuhängen. Die Tresorhersteller sollten lieber eine Befestigung für eine zusätzlich kleine Langwaffe an den Schranktüren montieren als diesen Unsinn.

 

 

Der taktische 2-Punkt Riemen

Oben seht Ihr den Oberland Arms 2 Punkt Riemen an meinem Galil. Unten einen 3 Punkt Riemen am AR-15, was sich sehr gut bewährt hat. Die Nummern sollen Euch zeigen an welchen Positionen die Riemen befestigt werden können.
Oben seht Ihr den Oberland Arms 2 Punkt Riemen an meinem Galil. Unten einen 3 Punkt Riemen am AR-15, was sich sehr gut bewährt hat. Die Nummern sollen Euch zeigen an welchen Positionen die Riemen befestigt werden können.

Wenn man sich aktuell umhört bekommt man den Eindruck, dass nur noch schnell verstellbare 2-Punkt Riemen für den taktischen Einsatz geeignet sind. Ich persönlich besitze zwei davon, den sehr hochwertigen von Oberland Arms und eine Magpul Kopie. Den OA Riemen verwende ich an meiner jagdlichen Mauser M12, wofür er eigentlich überhaupt nicht gedacht ist. Der Sinn dieser Riemen besteht darin, dass man sie schnell weiter stellen kann um mehr Beweglichkeit im Anschlag zu haben. Für mich persönlich hat das aber nie wirklich gut funktioniert. Vor allem drückt der Riemen schnell unangenehm auf den Hals wenn man das Gewehr links anschlagen willl.

 

Als Argument für die 2-Punkt Riemen wird oft angeführt, dass sie einfach in der Handhabung in Kombination mit viel Ausrüstung (Schutzweste, Waffengurt usw.) sind. Auch hierbei sehe ich das anders, denn man muss bei vielen 2-Punkt Riemen weit nach hinten greifen um ihn in der Länge zu verstellen, was gerade mit einer Schutzweste schwierig ist.

 

Teilweise sind diese Riemen sogar zu kurz um sie anständig links anzuschlagen. Dazu kommt, dass man sie auch meist an den Punkten 2 und 3 befestigen muss, was bei einigen Waffen aber nur schwer möglich ist. Wenn man ihn an der Mündung und am Schaft befestigt wird er nicht mehr lang genug für einen linkshändigen Anschlag sein.

 

Aber andere hoch qualifizierte Schützen benutzen nur noch diese Riemen. Evtl. sind diese Riemen also doch auch was für Euch, nur halt nicht für mich.

Auch vor 50 Jahren waren die Waffenentwickler nicht doof. Die UZI mit ihrem Riemen eignet sich bis heute gut für den taktischen Einsatz. Da ballistische Schutzaustattung aber eine immer weitere Verbreitung findet sind MPs in 9mm Para inzwischen als obsolet anzusehen. Meine UZI zeige ich Euch HIER. Was mit so einem einfachen Riemen nicht geht ist das Anschlagen an der linken Schulter.

(Habt Ihr gewusst, dass die UZI eine technische Kopie der tschechischen VZ26 MP ist?)

Dieser hochwertige und recht teure Riemen ist ein Blackhawk 71CQS1BK (was für eine blöde Bezeichnung). Er ist elastisch und lässt sich zu einem 1-Punkt Riemen umbauen. Ich konnte mich aber nie mit elastischen Riemen anfreunden, weil die Waffe damit weniger Stabil am Körper hängt und mehr schwingt.

1-Punkt Riemen für leichte Waffen

Der 1-Punkt Riemen ist eher für kompaktere Waffen geeignet, wie MPs oder Karabiner. Dieser Magpul Riemen ist eine China Kopie für 20 Euro.
Der 1-Punkt Riemen ist eher für kompaktere Waffen geeignet, wie MPs oder Karabiner. Dieser Magpul Riemen ist eine China Kopie für 20 Euro.

Ich persönlich mag sie überhaupt nicht. Sie waren bei den Beschaffern der Behörden und den taktischen Schützen ganz kurz in Mode. Aber sie sind für nur wenige Situationen wirklich gut geeignet. Und wenn, dann nur für eher leichte Waffen. Der Vorteil von den 1 Punkt Riemen ist, dass die Waffe schnell an beiden Schultern angeschlagen werden kann. Der große Nachteil ist, dass die MP oder das Gewehr damit auf nur eine Art getragen werden kann. Und die Waffe wird nie stabil daran hängen und man muss sie eigentlich immer beim Bewegen mit einer Hand festhalten.  Ein weiterer Nachteil ist, dass die Waffen schnell zwischen die Beine des Schützen schlagen, was sogar ein ernst zu nehmender taktischer Nachteil ist. Eigentlich gibt es keinen Grund einen reinen 1-Punkt Riemen zu kaufen, denn die meisten Anderen lassen sich problemlos zu 1-Punkt Riemen umbauen. Und genau diesen Umbau, der etwa 5 sec. dauert sollte man evtl. mit in sein Trainingsprogramm integrieren um diese Handlungsoption auch in taktischen Einsatz parat zu haben.

Der universelle 3 Punkt Riemen

Mein persönlicher Favorit ist seit langem der Dreipunktriemen, von denen ich mehrere habe. Und diese Riemen werde ich mir auch nicht von Freunden des 2-Punkt Riemes ausreden lassen.

 

 

Vor allem die G36 Riemen der Bundeswehr eignen sich für fast alles. Man kann damit das Gewehr auf dem Rücken tragen, es wie einen Rucksack tragen,ihn als 2-Punkt Riemen um die Schulter legen, ihn als 3-Punkt Riemen verwenden oder man hakt einfach einen Karabiner in das Loch des Anderen ein und bekommt so einen 1-Punkt Riemen. Wichtig ist hierbei immer zu überlegen wie man den Riemen möglichst geräuscharm am Gewehr befestigt. Sollte das schwierig werden würde ich schlichtweg ein oder zwei Schlaufen aus Paracord dazwischen machen.

 

Wenn man das Gewehr umgehängt hat kann man es ohne Weiteres rechts anschlagen. Wenn man den Verschluss öffnet wird daraus eine Art 1-Punkt Riemen und man kann es auch links  anschlagen. Ein Verstellen des Gurtes, wie beim 2-Punkt Riemen ist nicht erforderlich. 

Viele billige Dreipunktriemen haben leider das Problem, dass die Karabiner die falschen Maße haben und in manche Ösen nicht eingehakt werden können. Dieser Tasmanian Tiger 3-Punkt Riemen ist viel zu dünn und labbrig. Und die Karabiner daran sind fast schon unbrauchbar.

Dieses Foto werden die Meisten von Euch ja bereits kennen. Im Einsatz gegen Wilderer leistete mir der 3-Punkt Riemen am AR-15 gute Dienste. Was ich damals aber vermisst habe war ein Klappschaft um die Waffe im Fahrzeug verkürzen zu können.

Samson Field Survivor Tool für den Griff des AR-15 mit Kornschlüssel, Notfallwaffenöl, Putzschnur, Bürste, Hülsenauszieher, Carbon Scraper und Fach für kl. Ersatzteile.
Samson Field Survivor Tool für den Griff des AR-15 mit Kornschlüssel, Notfallwaffenöl, Putzschnur, Bürste, Hülsenauszieher, Carbon Scraper und Fach für kl. Ersatzteile.

Wenn man den Verschluss vorne am 3-Punkt Riemen löst kann man sein Gewehr damit auch links anschlagen. Vor allem Im Häuserkampf kann man auf diese Art viel weiter hinter der Deckung bleiben.

Lacht bitte nicht über das Paracord, denn es eignet sich sehr gut für die Montage von Gewehrriemen und wird z.B. in Israel viel dafür verwendet. Es ist universell und vor allem verursacht es keine Geräusche. Ich hatte nur grade kein olives Paracord zur Hand, was natürlich etwas doof aussieht (vielleicht hab ich die Farbe aber auch nur gewählt damit Ihr die Art der Befestigung besser sehen könnt ;-)

Auch mit dem Gewehr und einer Taschenlampe kann man schießen. Alternativ zu dieser Technik kann man eine dünne Lampe evtl. auch mit der linken Hand an den Vorderschaft drücken.

Es ist gerade sehr modern sein Gewehr seitlich und sehr weit vorne am Vorderschaft zu halten. Aber das ist sehr anstrengend, unnatürlich und kann nur kurz aufrecht erhalten werden. Daher bevorzuge ich es IMMER die Handfläche direkt unter dem Vorderschaft zu haben und halte meine Gewehr niemals so wie auf dem Foto. Probiert es selber aus und schaut ob es für Euch funktioniert.

Auch einen 3-Punkt Riemen kann man sich um den Kopf streifen damit man die Hände zum Arbeiten frei hat. Im taktischen Einsatz sind Klappschäfte eine große Hilfe, vor allem auch wenn sie so stabil sind wie bei meinem Galil.

Mein Blackhawk Flintenriemen ist ein etwas veralteter 3-Punkt Riemen. Aber er bot sich durch seine spezielle Befestigung am Schaft und an der Mündung für meine TK-355 Repetierflinte an.  

 

Ich persönlich würde mir übrigens nie einen Flintenriemen kaufen bei dem Ersatzpatronen eingeschlauft werden. Der Riemen wird im Anschlag mit den Patronen hin und her schwanken. Durch das Gewicht der Patronen wird das einen relevanten Einfluss auf die Präzision haben. Ersatzpatronen befestigt man besser am Schaft oder an der Gehäuseseite der Flinte.

Diesen Riemen kann man im Einsatz nicht verlängern und daher ist der Anschlag mit der linken Schulter nicht möglich, nur mit der rechten.

Die Repetierflinte hängt in dieser Kombination viel zu tief und ich hab mich auf der Jagd bereits mehrfach daran gestört. Eine andere Befestigung eines taktischen Riemens ist bei dieser Flinte jedoch kaum möglich, außer natürlich ein jaglicher Riemen.

Und jetzt zeige ich noch ein paar Zubehörteile die aus meiner Sicht durchaus Sinn machen, wenn man top moderne Ausrüstung haben will. Da ich keine Werbung mache und mir keine Ausrüstung von Herstellern und Händlern "schenken" lasse besitze ich sie nicht.

Der Oberland Arms Schaft z.B. hat diverse Befestigungspunkte um Riemen daran zu montieren. Vor allem kann man an dem Loch QD-Riemenbügel befestigen.

 

 

 

Quelle: http://www.oberlandarms.com/produkte-infos-setups--de-artnr=290-OA+M4+Schubschaft+Stock+Zubehoer+Setups.html#produkte

Oberland Arms stelle einiges Zubehör her, deren geniale Konstruktion erst auf den zweiten Blick auffällt. Dieser Weaver-Riemenbügel ist sehr universell einsetzbar und auch für QD (quick detach) Bügel geeignet.

Sehr hochwertige und moderne Riemen bekommt man z.B. bei Magpul.

 

Quelle: https://www.magpul.com/products/ms4-dual-qd-sling-gen2

Hier seht Ihr den Clawgear QA Riemen mit Paracord befestigung.

 

Quelle: https://www.clawgear.com/en/QA-Two-Point-Sling-Paracord-RAL7013-23058en1744/

 

Und bei HIER könnt Ihr in den USA einen Riemen bei Blue Force Gear individuell zusammen stellen lassen.