Mein EDC

Walther PPS mit Fenix LD-22 meines Off-Duty EDC
Walther PPS mit Fenix LD-22 meines Off-Duty EDC

Das EDC (Every Day Carry): Was soll ich über die ganzen EDC sagen die immer im Internet und in den Zeitschriften vorgestellt werden? Mehr als ein Stirnrunzeln fällt mir dazu eigentlich nicht ein. Da werden Taschenlampen und Messer in rauen Mengen gezeigt und Stifte usw. Die werden dann in takischen Mappen verpackt und mit sich rum geschleppt. Beachtenswert ist dabei, dass man die meisten Dinge darauf nie benötigt.... Ich habe auch taktisches Spielzeug, das ich in meinem Rucksack gelegentlich bei mir habe, aber mein EDC ist etwas ganz anderes. Mein Rucksack ist für mich eine Plattform für Spielzeug und Nützliches, aber ich habe ihn nicht immer bei mir und bei dem "Spielzeug" weiß ich, dass ich es eh nicht benötige. Evtl. schicke ich ein Foto meines EDC auch bald mal an die "Tactical-Gear":

-Stift

-Handy

-Dienstausweis

-Pfefferspray

-Walther PPS

-Ersatzmagazin

Und wenn ich keine Kinder dabei habe noch Handfesseln. Denn mit Kindern werden keine Gefangenen gemacht, das wäre zu gefährlich. Mit Kindern rückt die Strafverfolgung stark in den Hintergrund. Eigentlich sollte ich auch immer eine Taschenlampe am Körper tragen, aber das ist eben der Unterschied zwischen dem Idealfall und der Realität.

Im Alltag wurde mir Bewusst, dass man zum Pfefferspray dazu noch eine Schlagwaffe (taktische Taschenlampe oder Kugelschreiber) benötige!

 

Natürlich stecke ich mal mehr und mal weniger Ausrüstung ein. Aber das hier sind die Dinge die ich fast immer bei mir habe.
Natürlich stecke ich mal mehr und mal weniger Ausrüstung ein. Aber das hier sind die Dinge die ich fast immer bei mir habe.

Was ich bisher hier nicht erwähnt hatte aber dennoch seit Jahren immer dabei habe sind solche Klett Kennunungen. Bei einem außerdienstlichen Einschreiten ist so etwas enorm wichtig.

Mir hat mal ein Leser (ein Polizist) eine Mail geschickt und mich gefragt warum ich die "Erkennbarkeit" beim Zivileinsatz für wichtig halte, er wollte in zivil schließlich nicht erkannt werden....??? Aber wer schon mal an einem belebten Ort in zivil eine Festnahme durchgeführt hat wird diese Frage ganz sicher nicht stellen. 

Messer im EDC

Jedes Mal wenn ich etwas über EDCs lese zeigen die Leute massenweise Messer. Da gibt es tatsächlich Menschen die täglich 4 Messer mit sich rum tragen. Das behaupten sie jedenfalls.... Ich hatte mal einen Kollegen der aber tatsächlich etwa 5 Messer versteckt am Körper trug (Wenn Du hier mitließt lieber N... Ich grüße Dich ganz herzlich :-)

 

Aber ich muss Euch ehrlich sagen, dass ich gar keine Messer mehr am Körper trage. Ich habe am Schlüsselbund ein kleines Tool, das "Key-Tool" von True. Und das macht immer meine Pakete auf mit den Spielsachen die ich bestelle. Und darum geht es ja meist bei den Messern. In jeder Tasche oder in jedem Rucksack den ich bei mir trage habe ich aber ein richtiges Messer. Aber diese gehören eigentlich nicht zu meinem EDC. Ich gönne jedem seine Messer an denen er Freude hat. Ich persönlich trage aber lieber Anderes bei mir.

Ein etwas veraltetes Foto meines EDC. Alles auf der linken Seite war in meinem Rucksack und zähle ich daher nicht wirklich zum EDC.
Ein etwas veraltetes Foto meines EDC. Alles auf der linken Seite war in meinem Rucksack und zähle ich daher nicht wirklich zum EDC.
Mein Erste-Hilfe Set
Mein Erste-Hilfe Set

Das Erste-Hilfe Set wird bei allen unterschiedlich sein. Es hängt von den Lebensumständen, dem Ausbildungsstand dem Platzbedarf usw. ab. Meines hat sich in dieser Konfiguration bereits seit vielen Jahren bewährt.

US-Army Box:

-Verbandpäckchen BW

-Verbandtuch für große Wunden

-Pflaster unterschiedlicher Größe

-Steri-Strips für Platzwunden

-Lanzetten für Punktierungen (z.B. bei Marschblasen)

-Blasenpflaster

-Splitterpinzette

-Wundsalbe

-Tampon (Feuerstarter und als Wundwatte)

-Bettaisodonnalösung der US-Army

-Tablettenschachtel (Übelkeit, Schmerzen, Durchfall, Schlafmittel, Allergie)

 

 

Nachtrag vom Nov. 2017: Mehr über Erste-Hilfe Sets findet ihr HIER.

 

 

 

 

Taktisches Spielzeug:

Und bezugnehmend zu den vielen sinnlosen und oft vorgestellten EDCs zeige ich hier ein paar Sachen von mir, die ich zum taktischen Spielzeug rechne. Die Sachen sind oft richtig gut konstruiert und ich habe viel Spaß damit. Aber der praktische Nutzen davon ist für mich sehr gering:

Mein taktisches Spielzeug das ich gerne in mein EDC integrieren würde, was aber keinen Sinn macht!
Mein taktisches Spielzeug das ich gerne in mein EDC integrieren würde, was aber keinen Sinn macht!
Das E-Lite von ASMC das man sich auch per Klett an die Jacke machen kann. In der Mitte das neue und sehr interessatssante Survialkit von Mil-Tec. Und rechs der günstige Multifuktionskompass von Mil-Tec.
Das E-Lite von ASMC das man sich auch per Klett an die Jacke machen kann. In der Mitte das neue und sehr interessatssante Survialkit von Mil-Tec. Und rechs der günstige Multifuktionskompass von Mil-Tec.
Der Inhalt des Survialkits wurde gleich ausgetauscht/ergänzt. Der Multifunktionskompass hat auch eine LED-Lampe, Signalpfeife und einen kl. Feuerstahl drin.
Der Inhalt des Survialkits wurde gleich ausgetauscht/ergänzt. Der Multifunktionskompass hat auch eine LED-Lampe, Signalpfeife und einen kl. Feuerstahl drin.
Meine Viper Umhängetasche vom Cop Shop. Daran habe ich ein E-Lite und einen Glowring. Das E-Lite ist in allen Punkten besser als ein Knicklicht!
Meine Viper Umhängetasche vom Cop Shop. Daran habe ich ein E-Lite und einen Glowring. Das E-Lite ist in allen Punkten besser als ein Knicklicht!
Nitecore TIP mit Glowring und dem Mil-Tec Organizer
Nitecore TIP mit Glowring und dem Mil-Tec Organizer

Die Nitecore TIP ist sehr interessant. Sie wird über micro USB aufgeladen und hat 360 Lumen. Die schwächste Stufe hat nur 1 Lumen was ebenfalls sehr gut ist und viel besser als bei anderen Lampen. Sie hat einen Ladestandsanzeiger und einer Sperre gegen unbeabsichtigtes anschalten. Der Preis von etwa 30 Euro ist sehr gut.

Sie ist aber so klein, dass man sie wirklich an einen festen Platz tun muss oder irgendwo befestigen muss. Ich hab sie nach wenigen Tagen nicht mehr gefunden. Zwei Wochen später hab ich sie in der Wäsche gefunden. Sie hat tatsächlich eine Runde in der Waschmaschine überlebt, lediglich der Akku war danach entladen.

Beachtet dazu bitte auch mein Bericht über Taschenlampen

Da ich meist mit dem Auto unterwegs bin habe ich auf die DIN Norm für Kfz Verbandkästen ges....en und meinen sinnvoll befüllt.

 

Ich habe übrigens ein Caterpillar S41 Baustellenhandy, das Stürze aus etwa 2m und 2m Wassertiefe übersteht.