Notsignalgerät FHK 19x36mm Kal. 6 von Heckler & Koch

Das HK Notsignalgerät gehört zur Survivalausrüstung der Bundeswehrpiloten und wird in der Fliegerweste mitgeführt. Es wurde in den 70er Jahren von Heckler & Koch und Feistel entwickelt. Die Bundeswehrausführung hat keine PTB Zulassung obwohl es Baugleich ist mit dem zivilen Gerät mit der PTB Nummer 416. Man sollte bei dem Gerät bedenken, dass es ein glasfaserverstärktes Kunststoffgriffstück bekommen hat lange bevor es Pistolen wie die Glock gegeben hat. Der Rahmen der das Magazin hält
ist aus Zink. Alles andere wie der Hahn mit Schlagbolzen, Sicherungsheben, Magazinzubringer... sind aus Stahl. Das Gerät wird nicht mehr hergestellt und hat sich aufgrund des hohen Preises von etwa 300 Mark nicht weit verbreitet. Eine Patrone kostet inzwischen über 10 Euro. Bis vor etwa einem Jahr wurde die Munition noch von
Pyropol hergestellt. Derzeit ist mir kein Hersteller für die Munition mehr bekannt. Die Munition besitzt eine BAM PMI Zulassung und kann ohne EWB erworben werden.

Das besondere an dem Gerät ist, dass es quasi halbautomatisch ist und verschlusslos. In das Magazin passen 5 Patronen vom Kal. 6. Der Hahn muss von Hand vor jedem Schuss gespannt werden. Nach dem Entsichern ist der Weg vom Schlagbolzen frei. Die Steighöhe liegt etwas über der von den Konkurrenten Nico und Comet, ebenso die
Brenndauer. Der Unterschied ist jedoch nicht groß. Da die Munition jedoch im Gegensatz zu den anderen zusätzlich einen Treibsatz hat hat das Gerät einen deutlichen Rückstoß und ist durch den nicht vorhandenen Lauf extrem Laut. Viel lauter als eine 9x19 Pistole! Auf den Fotos ist auch eine abgeschossene Hülse, wie sie nach dem Abschuss oben aus dem Gehäuse gedrückt wird.

Im Buch "HK Heckler & Koch" ist die Geschichte vom NG19 erzählt und ist ein Foto vom Feistel Prototypen mit Griffrückensicherung.

Ich halte das HK Notsignalgerät für das Beste was in Deutschland frei verkäuflich zu bekommen ist.

HK Notsignalgerät mit einer vollen und einer abgeschossenen Patrone
HK Notsignalgerät mit einer vollen und einer abgeschossenen Patrone
HK Notsignalgerät mit einer vollen und einer abgeschossenen Patrone
HK Notsignalgerät mit einer vollen und einer abgeschossenen Patrone
Geladenes Notsignalgerät von Heckler & Koch
Geladenes Notsignalgerät von Heckler & Koch
Geladenes Signalgerät. Die Konstruktion verwendet verstärkte Hülsen, wie es HK auch heute noch bei den 40mm Granatwerfern tut. Ein Patronenlager hat das Signalgerät nicht.
Geladenes Signalgerät. Die Konstruktion verwendet verstärkte Hülsen, wie es HK auch heute noch bei den 40mm Granatwerfern tut. Ein Patronenlager hat das Signalgerät nicht.
Die Haltbarkeit der 19mm Signalmunition wird mit 3 Jahren angegeben.
Die Haltbarkeit der 19mm Signalmunition wird mit 3 Jahren angegeben.

Auf der Rückseite der Verpackung sind ein paar weitere Angaben.

Für das Heckler & Koch Signalgerät gibt es unterschiedliche Farben und Hülsenböden mit und ohne Beschriftung. Die Farbe wird meist durch einen farbigen Punkt an der Spitze angezeigt.
Für das Heckler & Koch Signalgerät gibt es unterschiedliche Farben und Hülsenböden mit und ohne Beschriftung. Die Farbe wird meist durch einen farbigen Punkt an der Spitze angezeigt.
Das FHK Notsignalgerät begleitet mich derzeit bei meinen Streifen gegen Wilderer. Diese nannten wir "Operation Sirius" und ich erzähle HIER davon.
Das FHK Notsignalgerät begleitet mich derzeit bei meinen Streifen gegen Wilderer. Diese nannten wir "Operation Sirius" und ich erzähle HIER davon.

Noch viel mehr Signalgeräte von mir findet Ihr HIER.

Eine entsprechende Seite aus dem Heckler & Koch Buch.
Eine entsprechende Seite aus dem Heckler & Koch Buch.
Eine entsprechende Seite aus dem Heckler & Koch Buch.
Eine entsprechende Seite aus dem Heckler & Koch Buch.