-Pyrotechnische Signalmittel

-"Taktische Pyrotechnik"

-Pyrotechnik Zünden

-Raucherzeuger

-Signalfackeln

-Schallerzeuger, Blendgranaten

-Die Firma TAGinn

-Sonstiges

Pyrotechnische Signalmittel / Seenotsignale

Notsignalmittel die unter das SprenG fallen. Auch diese sind alle frei verkäuflich und haben eine BAM-PT1 Zulassung. Rauchtopf, Rauchfackel und Signalrakete.
Notsignalmittel die unter das SprenG fallen. Auch diese sind alle frei verkäuflich und haben eine BAM-PT1 Zulassung. Rauchtopf, Rauchfackel und Signalrakete.
In der Seefahrt werden vor allem diese hoch steigenden Fallschirmsignalraketen verwendet. In Deutschland fallen sie unter das Sprengstoffgesetz und man benötigt leider eine Erlaubnis dafür. Das Mißbrauchspotential davon ist sehr gering.
In der Seefahrt werden vor allem diese hoch steigenden Fallschirmsignalraketen verwendet. In Deutschland fallen sie unter das Sprengstoffgesetz und man benötigt leider eine Erlaubnis dafür. Das Mißbrauchspotential davon ist sehr gering.

Nachts: Fackel

Tagsüber: Rauch

Tag und Nacht: Signalraketen

 

Meist werden für die Signale die Farben Orange und Rot verwendet. Rot ist die Gegenfarbe zu Grün und damit am besten über grünen Wäldern zu erkennen. Orange ist die Gegenfarbe zu Blau und damit gut über dem Meer zu erkennen.

 

Welche von denen, für deren Überleben Signalmittel unerlässlich sind, nämlich die "Para Rescue" Rettungsschwimmer der US-Airforce, haben meist am Bein ein Doppelsignal (Tag- Nachtsignal) montiert mit Rauch auf der einen und einer Fackel auf der anderen Seite. Comet stellt auch ein Tag-Nachtsignal her, das auch frei verkäuflich ist.

 

Signalmittel gibt es unterschiedliche. Rauchtöpfe, Rauchfackeln, Pyrofackeln, Signalraketen und noch diverse weitere, aber nicht so wichtige Signale. Sie alle unterliegen nicht dem Waffenrecht sondern dem Sprengstoffgesetz.

Die Rauchtöpfe sind, wegen ihrer Größe, fast nur für Seenotfälle geeignet. Die Anderen können auch in den Bergen eingesetzt werden und Signalraketen auch in Wäldern. Die meisten dieser Signale sind frei verkäuflich. Nur die großen Raketen sind EWB-Pflichtig (ein Verstoß dagegen ist eine OWI nach dem SprengG). Meine Rakete auf dem Bild ist frei verkäuflich, leider werden diese nicht mehr hergestellt. Ihre Wirkung und Steighöhe ist ziemlich gut.  

Grundausstattung für Fußball Ultras und Parteischläger. Diese billige Pyrotechnik erfüllt nicht die hohen Qualitätsstandards von Notsignalmitteln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Taktische Pyrotechnik"

Foto links: Die TAGinn Flashbang mit 130db. Dank der EU und der ungarischen CE Zulassung "1008-P1-69258485" darf sie auch hier verkauft und benutzt werden. Eine echte Blendgranate erzeugt über 170db, was um ein Vielfaches lauter ist (und gefährlicher).

 

 

 

 

 

 

"Taktische Pyrotechnik", was soll das sein? Eigentlich würde man darunter Ablenkungsladungen der Spezialeinheiten, oder Blendgranaten verstehen. Ich will hier aber nur ein paar frei verkäufliche pyrotechnische Gegenstände zeigen.

Die TAGinn Paintball Granate, die Flash Bang und die Marking Powder Grenade haben alle EU Zulassungen für Pyrotechnik.
Die TAGinn Paintball Granate, die Flash Bang und die Marking Powder Grenade haben alle EU Zulassungen für Pyrotechnik.

Einen taktischen Nutzen haben die Sachen eigentlich fast nur bei Airsoft Spielen. Ich hatten den Bericht schon lange halb fertig. Aber ich hatte einige Teile darin, die garantiert missbraucht worden wären. Dabei wäre es vor allem um den Bau von Zündsystemen gegangen, für die man keine Erlaubnis benötigen würde. Aber zum Glück hat mich die Vernunft davon abgehalten so etwas zu veröffentlichen und ich zeige Euch nun lediglich, was der Markt inzwischen zu bieten hat. 

 

Pyrotechnik zünden

Jeder der auch gerne an Silvester sein Feuerwerk elektrisch zünden möchte kann dies ohne Erlaubnis tun. Mehr dazu erzähle ich in meinem Bericht über Feuerwerk.

 

Anzündlitze, Visco, Matchtape und Elektrozünder. Mit den paar Sachen, die man im Fachhandel bestellen kann, eröffnen sich einem ganz neue Möglichkeiten.
Anzündlitze, Visco, Matchtape und Elektrozünder. Mit den paar Sachen, die man im Fachhandel bestellen kann, eröffnen sich einem ganz neue Möglichkeiten.
Kipphebelzünder, Schlagzünder, Reißzünder, Reißzünder mit Ring, Elektrozünder, Reibkopfzünder und Anzündschnur.
Kipphebelzünder, Schlagzünder, Reißzünder, Reißzünder mit Ring, Elektrozünder, Reibkopfzünder und Anzündschnur.

Der zweite Gegenstand von rechts hat einen "Schlagzünder". Dabei wird der Ring raus gezogen und dann schlägt man den orangenen Deckel auf eine harte Oberfläche. Damit zündet der Gegenstand.

 

Soll man etwa eine Zündschnur als "taktisch" bezeichnen? Nein, eigentlich nicht, das hätte man eher im 17. Jahrhundert gemacht. Wenn man sieht, wie Einsatzkräfte im Kampf um Leben und Tod teilweise 30 Sekunden brauchen, um eine Granate aus ihrer Einsatzweste zu bekommen, sollte man taktische Gedanken an die Kombination Streichholz-Streicholzschachtel-pyrotechnischen Gegenstand schnell aufgeben. Im professionellen Bereich werden eigentlich nur Abreiß -und Kipphebelzünder verwendet. Ich war auch mal beim Einsatz einer, per Funk gezündeten, Ablenkungsladung selber dabei. Das war eine Feuerwand zum Stoppen eines Fahrzeuges.

 

Es ist ja schön, wenn die Hersteller derart hochwertige Sicherungsringe verwenden (die müssen vor dem Ziehen erst gedreht werden). Aber dann sollten sie diese auch auf der richtigen Seite anbringen. Vielleicht habe ich aber nur nicht verstanden, dass ich eine Linkshänder-Rauchgranate gekauft habe...?

Raucherzeuger, Rauchfackeln und Rauchgranaten

Rauchfackel mit Abreißzünder, Raucherzeuger mit Schlagzünder, Rauchfackel mit Zündschnur, Rauchtopf, Raucherzeuger mir Reibzünder, Rauchgranate mit Kipphebelzünder und Seenotsignal mit Abreißzünder.
Rauchfackel mit Abreißzünder, Raucherzeuger mit Schlagzünder, Rauchfackel mit Zündschnur, Rauchtopf, Raucherzeuger mir Reibzünder, Rauchgranate mit Kipphebelzünder und Seenotsignal mit Abreißzünder.

Signalfackeln und Begaltöpfe

Jugendfeuerwerk Bengalfeuer, Bengalische Flamme, Handfackel rot und gelb und ein Bengaltopf.
Jugendfeuerwerk Bengalfeuer, Bengalische Flamme, Handfackel rot und gelb und ein Bengaltopf.

Böller, Schallerzeuger und Blendgranaten

TAGinn Flashbang, Enola Gaye Flash Grenade 3.0, MK5 Thunder Flash, Weco Kanonenschlag, Cobra P1 Schallerzeuger und Bühnenknall.
TAGinn Flashbang, Enola Gaye Flash Grenade 3.0, MK5 Thunder Flash, Weco Kanonenschlag, Cobra P1 Schallerzeuger und Bühnenknall.

Nach dem ich gesehen habe, wie "Novritsch" HIER bei min. 1:49 eine Enola Gaye RAUCHgranate in der Hand explodiert ist, werde ich an diesem Ring garantiert nie ziehen. Und es zeigt, wie wichtig Handschuhe und Augenschutz beim Einsatz von derartiger Pyrotechnik sind. Ich frage mich jetzt natürlich, warum ich sie überhaupt gekauft habe?

 

Der MK5 Thunder Flash ist bei Airsoft- und Paintballspielern recht verbreitet. Den Meisten ist aber nicht bekannt was das Vorbild dafür ist. Vor einigen Jahren gab es in den USA eine Pyrotechnikfirma. Diese stellten für SWAT Einheiten den Thunderstrip und den Thunderstick her. Der Thunderstrip ist eine, sehr flache Blendladung, die unter Türen durchgeschoben werden kann. Diese gibt es immer noch. Der Thunderstick sah genau so aus, wie der MK5, hatte aber an einem Ende einen Kipphebelzünder, wie bei einer Handgranate. Er wurde durch Löcher geschoben, die der Breacher mit seiner Kaliber 12 Flinte in Türen geschossen hat.

 

Less Lethal Granten ("Flash Bang" oder "Sting Ball") haben meist eine Zündverzögerung von 1-1,5 sec.

Tödliche Handgranaten haben meist eine Zündverzögerung von 3-4 sec.

 

Und noch eine kleine Anmerkung zu den vielen Aufnahmen in dem Video hier. Alle Art von Handgranaten, Flash Bangs usw. werden hoch in einen Raum geworfen. Und nicht, wie dort oft zu sehen ist, tief. Sie prallen sonst zu leicht an Möbeln ab und kommen nicht weit genug.

Übersicht über die Less Lethal Einsatzmittel der französischen Polizei.

 

 

 

 

https://www.ednh.news/riot-control-guns-the-different-choices-made-by-european-nations/

TAGinn, eine Firma voller Innovationen

Was hat eine russische Firma, eine ungarische Pyrotechnikzulassung und die EU mit dem deutschen Waffenrecht zu tun? Sie hebelt die 7,5 Joule Beschränkung für frei verkäufliche Schusswaffen aus. Denn die 40mm Granatwerfer und die Abschusshülsen ("Shells") von TAGinn sind als Abschussvorrichtungen für Pyrotechnik eingestuft, und unterliegen nicht dem Waffenrecht. Und das, obwohl sie deutlich über 7,5 Joule erreichen. Das wurde mir so vom Importeur (paintballsports.de) versichert und soll auch die Sichtweise der BAM sein. Eine Anfrage meinerseits bei der BAM blieb leider unbeantwortet.

 

Ziehen wir einen waffen- und sprengstoffrechtlichen Vergleich: Die BAM hat die Kartuschen für den Pyrodefender als pyrotechnische Gegenstände eingestuft und zugelassen. Und so wurde er dann als Abschussgerät für Pyrotechnik verkauft und unterlag lediglich dem SprengG. Etwas später wurde vom BKA ein Feststellungsbescheid erstellt und geregelt, dass der Pyrodefender selber eine "Waffe" (gleichgestellter Gegenstand) zum Abschießen von Kartuschenmunition ist und über Nacht sind alle Besitzer des Pyrodefenders zu Straftätern geworden, weil sie keine WBK dafür besitzen (was viele immer noch nicht wissen).   

Bombenrohre für Feuerwerk sind genau genommen auch nichts Anderes als:

 

Schusswaffen sind Gegenstände bei denen Geschosse durch einen Lauf getrieben werden.

 

 

 

Um unter das WaffG zu fallen müssen sie zusätzlich: Zum Angriff, zur Verteidigung, zur Signalgebung, zur Jagd, zur Distanzinjektion, zur Markierung, zum Sport oder zum Spiel bestimmt sein. (§ 1 Absatz 2 Nr. 1 iVm. Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr. 1.1 WaffG). Bombenrohre sind noch nie unter das Waffengesetz gefallen, vermutlich weil man damit keine der dafür notwendigen Zweckbestimmungen erfüllt. Aber sind die TAGinn Granatwerfer dagegen nicht eindeutig "zum Spiel bestimmt"? Wenn man zwei Ärzten eine schwierige Frage stellt wird man zwei unterschiedliche Antworten bekommen. Und vermutlich ist es hier genau so. Die BAM sieht in den Granatwerfern eine Abschussvorrichtung für Pyrotechnik. Aber das BKA wird das vermutlich anders sehen, sobald ein Feststellungsbescheid dazu beantragt wird. So begeistert ich von den TAGinn Granaten bin, und mich freue, dass sie hier zugelassen wurden, sehe ich in den Granatwerfern und Shells Schusswaffen (ohne "F" Zulassung der PTB) und habe rechtliche Bedenken. Das BKA hat in diesem Bescheid einen ähnlichen Gegenstand vom WaffG freigestellt, weil er mit 750kg kein "tragbarer Gegenstand " war:

Download
BKA Feststellungsbescheid für eine "Böllerkanone"
bka-feststellungsbescheid-Boellerkanone.
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Bild links, die Reaper TAGinn Granate. Sie explodieren 3 sec. nach dem Abschuss von alleine. Es gibt auch welche mit 5 sec Zünder, Aufschlagzünder, Rauchladung oder Farbpulverfüllung. Die Shells können in allen üblichen Airsoft 40mm Werfern verwendet werden, auch in den 6 schüssigen.

Meinen B&T GL-06 Airsoft Granatwerfer stelle ich Euch HIER vor. Auch mit ihm könnten die TAGinn Shells verschossen werden. 

Sonstiges

Bisher gab es, meines Wissens nach, nur einen einzigen pyrotechnischen Gegenstand zur Selbstverteidigung (im erweiterten Sinne) in Deutschland. Die "XXL-Power Protect" von Help me Deutschland. Sie besitzt eine P1 Zulassung und dient dem "Vergrämen" von Menschen (nicht der Abwehr). Darin ist ein Stinkstoff enthalten und eine klebrige Flüssigkeit, die DNA vom Angreifer sammeln soll. Die Firma hat die Granate aber offenbar aus dem Programm genommen. 

 

 

Die Fox LABS Pfefferspray Granate gibt es bisher nicht bei uns am Markt: