Russische Selbstverteidigungs-Waffen

Unsere russischen Nachbarn haben in den letzten Jahren massenweise sehr interessante Waffen zur Selbstverteidigung entwickelt. Noch vor einigen Jahren gab es in Russland lediglich die bekannten Militärpistolen Makarov, Tokarev und PSM in traumatic Kalibern. Meist also 9mmP.A. und 10x22T. Sie waren fast identisch mit den scharfen Varianten, hatten aber angepasste Läufe (mit Verengungen) und schwächere Verschlussfedern. Als sich hierzulande vermehrt der Reizstoff OC durchsetze wurden dort sehr universell verwendbare Waffen gebaut. Aus manchen Waffen können von Gummigeschossen, Signalmunition bis hin zu Pfeffer alles verschossen werden. Dort wurden auch einige deutsche Ideen neu aufgegriffen, wie die Insektenpatronen oder das verschlusslose System der ASS und Wadie Pistole wurde beim Bamer erneut aufgegriffen. Auf den deutschen Markt hat es leider nur der Pyrodefender geschafft. Beim Bericht über den Pyrodefender hab ich auch einen russischen Werbflyer hochgeladen, den ich 2015 bekommen habe. Der Import des Pyrodefenders läuft über WASP Deutschland, die hier auch die OSA Pistole an Berechtigte (ohne Laservisier) verkaufen. Die Chefin von dieser Firma Joanna Spitkovskaya ist eine sehr faszinierende Frau die es geschafft hat in Deutschland die Zulassungen für ihre Airsoft Handgranaten und den Pyrodefender zu bekommen. Leider hat das BKA ihre OSA Pistole als WBK pflichtig eingestuft, wie auch den JPX4.

 

 

Leider ist es auch für mich sehr aufwendig und teuer an solche Waffen zu kommen. Daher kann ich keine davon testen. Das Einzige was ich mir evtl. mal besorge ist die OSA PB-4-1 Pistole für 260 Euro.

 

Bedenken muss man, dass die meisten dieser Geräte den OC Wirkstoff einfach mit einer Treibladung nach vorne raus schleudern. Dieser wird dabei stark verteilt. Im Gegensatz zum JPX wo der Wirkstoff eher kompakt bleibt und weiter wirkt. Dafür muss man beim JPX viel genauer ziehlen. Alle diese Waffen bräuchten eine PTB Zulassung, ob sie diese bekommen würden kann ich schlecht einschätzen (die OSA Pistole bekommt mit Sicherheit keine Zulassung). Man muss bei den russischen Waffen für Gummigeschosse auch bedenken, dass diese bei dicker Winterkleidung nicht wirkt, Pfeffer aber eben schon.

 

Ohne jetzt viel mehr zu den unterschiedlichen Waffen zu schreiben (ich kenne sich ja auch nur aus dem Internet) zeige ich Euch hier einige Videos.

Der Stand eines russischen Munitionsherstellers auf der IWA
Der Stand eines russischen Munitionsherstellers auf der IWA
Download
BKA Feststellungsbescheid OC Defender
150127FbZ343ReizstoffspruehgeraetOCDefen
Adobe Acrobat Dokument 957.5 KB

 

 

Nachtrag: Und hier ist noch die polnische Kolter Guard-4 die dem JPX sehr ähnlich ist: