Mace Take Down Pfefferspraypistole

Mace Take Down Pfefferspray Pistole. Quelle: http://www.kotte-zeller.de/Mace-Pfefferpistole-mit-hochkonzentriertem-Wirkstoff-UV-Taetermarkierung-und-Strobe-LED-Blitzlicht.htm?websale8=kotte-zeller-shop&pi=50181&ci=017515
Mace Take Down Pfefferspray Pistole. Quelle: http://www.kotte-zeller.de/Mace-Pfefferpistole-mit-hochkonzentriertem-Wirkstoff-UV-Taetermarkierung-und-Strobe-LED-Blitzlicht.htm?websale8=kotte-zeller-shop&pi=50181&ci=017515

Die Mace Pfefferspraypistole besitze ich nicht. Mir persönlich gefällt sie einfach nicht. Aber ich habe die Tage etwas über die Pistole gelesen, das grundlegend falsch ist und ich hier kurz klarstellen will.

 

Die Pistole ist immer eine Anscheinswaffe und darf nur mit berechtigtem Interesse geführt werden. Dabei ist es unerheblich ob ein "Tierabwehr" Aufkleber auf der Pistole ist.

 

Download
BKA Feststellungbescheid Mace Pfefferpistole
BKA-Bescheid-Mace-gun.pdf
Adobe Acrobat Dokument 514.6 KB

Unten in dem Bescheid steht das Ergebnis in 5 Punkten. Dabei sind nun Punkt 3 - 5 wichtig. 3 und 4 sind Alternativen. Wenn ein Aufkleber für die Bestimmung "Tierabwehr" angebracht wird ist die Pistole gem. 3 vom WaffG ausgenommen. Ohne diese Aufkleber zur Bestimmung ist sie gem. Nr. 4 verboten.

 

Und in Punkt 5 steht, dass die Pistole eine Anscheinswaffe ist! Das ist keine Alternative und gilt für beide oben genannten Varianten. Denn ein Aufkleber auf der Pistole ändert zwar die Bestimmung (ob gegen Mensch oder Tier), aber der Aufkleber ändert nicht das Aussehen! Der Bescheid ist abschließen und klärt alles. Das Vorlegen einer weiteren Pfefferpistole mit "Tierabwehr" Aufschrift ist nicht geplant und auch nicht vorgesehen.

 

Beachtet in diesem Zusammenhang auch meine Berichte über:

-Diplomat Tränengaspistole

 

-Walther PDP Pfefferpistole

 

Und natürlich alles was ich über den Jet Protector geschrieben habe