Deko UZI von ZIB Militaria

Vorstellung der Deko UZI von ZIB Militaria

So, hier zeig ich Euch nun meine Deko UZI. Ich spare es mir viel über die Geschichte und Technik der UZI zu schreiben. Um über die UZI etwas zu erfahren muss man nur googeln. Aber so viel sei gesagt, die UZI läutete um jungen Staat Israel das Kapitel der eigenen Waffenentwicklung ein. Und das war in einer sehr unruhigen und gefährlichen Zeit in diesem damals sehr jungen Land. Der Bedarf an Waffen war damals sehr groß. Und daher ist die UZI ein wichtiges Symbol für die israelische Unabhängigkeit.
Die Geschichte, dass sie in einem KZ aus Bettgestellen entwickelt wurde stimmt übrigens nicht. Diesen Käse sollte man genau so wenig weiter erzählen wie die Behauptung, dass man sie statt einer Handgranate in einen Raum beim Häuserkampf werfen kann.
Für alle die irgend wann mal die Gelegenheit haben noch so ein schönes Stück zu schießen (was leider bald recht schwierig sein wird) hier ein Tipp: Wenn man in das Gehäuse zwischen Schulterstütze und Verschluss einen Radiergummi einlegt erhöht sich die Feuergeschwindigkeit im Dauerfeuer recht stark
Und noch was über die Gerüchte zur UZI. Ihr wird nachgesagt wegen dem zuschießenden Verschluss unpräzise zu schießen. Das ist nicht so! Ich persönlich halte mich eher für einen durchschnittlichen Schützen in statischen Situationen und ich schaffe es Problemlos auf 100m jede Mannscheibe mit nur einem Schuss zu treffen.

Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB. Mündung
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB. Mündung

So, jetzt zu meiner UZI. Nach dem die Preise für diese UZI bei ZIB von etwa 500,- auf 250,- gefallen sind und ich schon länger eine wollte habe ich zugeschlagen. Ich hatte auch überlegt mir eine Scharfe von SAR zu kaufen. Aber die kosten 1500,- was mir einfach zu viel war. Die Lieferung von ZIB erfolgte ohne Probleme und die Waffe entsprach voll und ganz der Beschreibung. Den Zustand würde ich mit 2 bewerten. Die Oberfläche hat sich an einigen stellen rötlich verfärbt oder abgegriffen. Oben am Korn- und Visierschutz sind einige tiefe Schrammen. Sie ist nicht nummerngleich.

Die Waffe ist aus israelischer IMI Fertigung mit hebräischer Beschriftung. Es handelt sich also um keine von FN und sie war nicht bei der Bundeswehr eingesetzt. Vermutlich war sie bei den IDF eingesetzt (Israel Defence Force). Leider ist das IMI Logo nur sehr schwach am Gehäuse zu sehen. Vorne auf dem Lauf ist das Kürzel des Importeurs eingeschlagen „ZIB“.

Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB. Feuerwahlhebel
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB. Feuerwahlhebel
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB. Herstellerbeschriftung
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB. Herstellerbeschriftung
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB mit Importeurkennung am Lauf
Deko UZI israelischer Herkunft von ZIB mit Importeurkennung am Lauf

Was wurde umgeändert:

Der Lauf ist im Gehäuse befestigt. Die Laufmutter kann man aber abschrauben. Die Bohrungen im Lauf kann man daher nicht sehen.
Der Lauf ist im Gehäuse befestigt. Die Laufmutter kann man aber abschrauben. Die Bohrungen im Lauf kann man daher nicht sehen.
Verschweißtes Patronenlager der UZI
Verschweißtes Patronenlager der UZI

Das Patronenlager ist zugeschweißt. Die Fangklinge, die vom Abzug betätigt wird und den Verschluss von unten in der hinteren Position fest hält wurde abgeschliffen. Daher bleibt der Verschluss nicht hinten. Die Fangklinge ist das silberne Teil das man unterhalb des Patronenlagers sieht.

Das Griffstück ist fest mit dem Gehäuse verbunden durch einen Schweißpunkt.
Das Griffstück ist fest mit dem Gehäuse verbunden durch einen Schweißpunkt.
Der Verschluss ist am Stoßboden im 45 Grad Winkel abgeschliffen. Die UZI hat keinen beweglichen Schlagbolzen, sondern nur in der Mitte des Stoßbodens einen „Knubbel“ der automatisch beim Vorschnellen die Patrone zündet.
Der Verschluss ist am Stoßboden im 45 Grad Winkel abgeschliffen. Die UZI hat keinen beweglichen Schlagbolzen, sondern nur in der Mitte des Stoßbodens einen „Knubbel“ der automatisch beim Vorschnellen die Patrone zündet.
So weit kann man die UZI zerlegen. Die Griffschalen und der Handschutz geht natürlich auch ab.
So weit kann man die UZI zerlegen. Die Griffschalen und der Handschutz geht natürlich auch ab.
Das ist die Bajonetthalterung. Das UZI Bajonett ist aber extrem selten.
Das ist die Bajonetthalterung. Das UZI Bajonett ist aber extrem selten.

Was kann man an der UZI bespielen:

Das Magazin geht raus
Die Schulterstütze lässt sich ausklappen
Das Visier lässt sich von 100 auf 200m verstellen
Die Sicherung ist beweglich
Die Griffrückensicherung ist beweglich
Der Abzug ist beweglich
Beim Abziehen in Einzelfeuer hört man ein Klicken, beim Dauerfeuer passiert nichts
Den Verschluss kann man zurück ziehen. Auf halben weg wird der Verschluss in offener Position gehalten, was sich fast wie das echte Fertigladen anfühlt. Das ist ein Sicherungsmechanismus im Gehäusedeckel falls einem der Spanngriff aus der Hand rutscht. Das verhindert eine ungewollte Schussabgabe.

So nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass weder das WaffG noch das KwkG auf so eine Dekowaffe anzuwenden ist. Lediglich der leidige §42a WaffG ist anwendbar, da sie als "Anscheinswaffe" gilt. Es gibt aber die "Verordnung über den Umgang mit unbrauchbar gemachten Kriegswaffen".

Darin steht, dass man sie nicht sichtbar führen darf und dass Kinder keinen Umgang damit haben dürfen. Das lustige ist, dass es darin nicht verboten ist Minderjährigen die Waffe zu geben. Nur der Minderjährige begeht die Ordnungswidrigkeit . Aber man ist ggf. wegen "Beteiligung an einer Ordnungswidrigkeit" dran.

Ich hoffe Euch gefällt mein Bericht und ihr könnte Euch einen Eindruck von der Waffe machen. Ich persönlich mag sie sehr. Mir macht so eine Dekowaffe wesentlich mehr Spaß als z.B. eine Airsoft.