Selbstverteidigung

Walther PPS mit Fenix LD-22 Taschenlampe meines Off-Duty EDC
Walther PPS mit Fenix LD-22 Taschenlampe meines Off-Duty EDC

Beachtet bzgl. Selbstverteidigung auch meine Beiträge bei "Polizeiausrüstung". Da findet ihr einiges über Pfefferspray, Schlagstöcke und Tactical Pens (Kubotane). Mittlerweile habe ich auch etwas über Taser, Messer und Taschenlampen geschrieben.

 

Die beste Waffe zur SV ist in unserem Land das Pfefferspray!  Es ist billig, zuverlässig, unterliegt als "Tierabwehrspray" nicht den Regularien des WaffG, ist gesellschaftlich anerkannt, lässt sich leicht verbergen, verursacht keine Verletzungen und die meisten Polizisten und Richter bringen Verständnis für dessen Einsatz auf. Ergänzen kann man das Pfeffer mit einer Taschenlampe, mit der man auch Zuschlagen kann. Pfeffer gehört in die linke und die Schlagwaffe in die rechte Hand.

 

 

Solltet Ihr euch Gedanken über eure Sicherheit machen werdet ihr kaum um eine Bewaffnung herum kommen. Karate und co. sind zwar eine gute Sache um Selbstvertrauen zu gewinnen, aber es sind Sportarten die auf der Straße nicht viel bringen. Und auch wer meint, dass er so was wie WT oder "Streetfight" betreibt wird bei einem echten Konflikt auf der Straße schnell merken, dass Taktik, Umsicht und eine Bewaffnung wesentlich wichtiger sind.

 

Meine Seite soll euch nicht seitenweise erklären, dass ihr zum Führen einer Schusswaffe einen Waffenschein und für Schreckschusswaffen den kleinen Waffenschein braucht. Dafür gibt es genug andere Seiten.

 

5.11 Jeansjacke mit Off-Duty EDC  (Walther PPS rechts und Walther CCP Magazin links)
5.11 Jeansjacke mit Off-Duty EDC (Walther PPS rechts und Walther CCP Magazin links)
Sicherheit im Auto: Schlagstock, Pfefferspray und Taschenlampe sollten jederzeit griffbereit sein. (§42a beachten). Falls das Führen des Schlagstockes rechtlich bedenklich ist kann man den Stock durch einen massiven "Alltagsgegenstand" ersetzen.
Sicherheit im Auto: Schlagstock, Pfefferspray und Taschenlampe sollten jederzeit griffbereit sein. (§42a beachten). Falls das Führen des Schlagstockes rechtlich bedenklich ist kann man den Stock durch einen massiven "Alltagsgegenstand" ersetzen.
Das beste Buch was ich über Selbstverteidigung kenne! Es geht darin darum, wie man Kämpfe vermeidet, worum es bei "Ritualkämpfen" geht und was man vor Gericht beachten muss. Und natürlich vieles mehr...
Das beste Buch was ich über Selbstverteidigung kenne! Es geht darin darum, wie man Kämpfe vermeidet, worum es bei "Ritualkämpfen" geht und was man vor Gericht beachten muss. Und natürlich vieles mehr...

 

 

 

Das hier ist einer meiner liebsten Kanäle auf youtube. Das Video unten ist ein lustiges, aber auf deren Kanal kann man aber auch einiges lernen.

Ebenfalls relevant können Gegenstände sein die als Waffen verwendet werden können, aber nicht unter das WaffG fallen. Diese findet ihr Hier.

 

Ganz wichtig für Menschen in Hamburg und Bremen: Man darf in der Waffenverbotszonen Hamburg BKA-Geprüfte CS-Sprays tragen und in Bremen Tierabwehrspray!

 

 

Waffentragen: Einst und jetzt

Waffenschein von 1933 mit Frommer Stop (Pistole mit Drehkopfveriegelung)
Waffenschein von 1933 mit Frommer Stop (Pistole mit Drehkopfveriegelung)
Waffenschein von 1955 für eine Schreckschusspistole, als es noch kein bundeseinheitliches WaffG gab  und die Wadie Automatik Pistole
Waffenschein von 1955 für eine Schreckschusspistole, als es noch kein bundeseinheitliches WaffG gab und die Wadie Automatik Pistole
Kleiner Waffenschein mit S&W Schreckschusspistole (Die hab ich bei WPU gewonnen)
Kleiner Waffenschein mit S&W Schreckschusspistole (Die hab ich bei WPU gewonnen)
Die aktuelle Dienstvorschrift der schweizer Streitkräfte zum Pistole Schießen (NGST-Neue Gefechts Schieß Technik) ist wesentlich besser als alles Offizielle von deutscher Seite.
Die aktuelle Dienstvorschrift der schweizer Streitkräfte zum Pistole Schießen (NGST-Neue Gefechts Schieß Technik) ist wesentlich besser als alles Offizielle von deutscher Seite.

Kubotane und Tactical Pens eignen sich recht gut zur Verteidigung, da man sie bei sich tragen darf. Vor allem wenn man sie mit Pfefferspray kombiniert.

Hier erzähle ich Euch etwas über Pfefferspray

Es gibt viele Gegenstände mit denen man sich verteidigen kann und die nicht unter das Waffengesetz und dessen rechtliche Regularien fallen. 

Hier findet Ihr etwas über Messerkampf und hier über Messer im Polizei- und Sicherheitsdienst.

 

Das Führen von Hieb- und Stoßwaffen ist meist verboten. Aber auch mit einem entsprechenden Fidget-Spinner kann man sich verteidgen. 

Wer die größte Gaspistole der Welt sucht wird bei den diversen Reizstoffwerfern der schweizer Polizei fündig ;-) 

Und hier seht Ihr einen richtigen "Gasrevolver", der leider den Weg in meine Sammlung noch nicht gefunden hat :-(