Entschuldigt bitte die etwas chaotische Struktur dieser Unterseite. Irgendwann werde ich hier etwas mehr Ordnung machen (aber jetzt hab ich grade keine Lust dazu ;-)

 

 

Polizeiausrüstung

HIER gehts zur Überziehweste und wie man seine Ausrüstung sinnvoll daran unterbringt.

Polizei Einsatzgürtel

Mein Einsatzgürtel: Trageversuch mit einer Energizer Lampe montiert am Reizstoffsprühgerät. Das hat sich nicht bewährt.
Mein Einsatzgürtel: Trageversuch mit einer Energizer Lampe montiert am Reizstoffsprühgerät. Das hat sich nicht bewährt.

Das RSG ist mit einem Gearkeeper gesichert. Der Gearkeeper ist mit einer Schraube am Gürtel befestigt. Am Gearkeeper und am Messerhalter habe ich schwarze Reflektoren aufgeklebt. Ebenfalls zur Steigerung der Erkennbarkeit habe ich den Polizeischriftzug hinten am Gürtel aufgeklettet (unsere Lederjacken haben hinten keinen Schriftzug). Am Rettungsmesser von Viktorinox habe ich ein Lanjard als Greifhilfe befestigt. Die Fenix Lampe hat einen Streifen mit gelbem Panzerband und einen Glowring, damit ich sie auch im Dunkeln noch sehe, falls sie mir ausgeschaltet runter fällt. Zusätzlich zur Stahlfessel ist zwischen dem Gürtel und den Einsatzmitteln noch eine Plastikfessel  eingeschoben. Das Bild von meinem Einsatzgürtel oben ist schon einige Jahre alt. Er unterliegt einer laufenden Veränderung. Nur was sich wirklich bewährt bleibt daran bestehen.

 

Hier hatte ich versuchsweise eine Imalent Lampe am Einsatzgürtel montiert, mit integrierter Powerbank. Mehr über die Lampe findet Ihr HIER.
Hier hatte ich versuchsweise eine Imalent Lampe am Einsatzgürtel montiert, mit integrierter Powerbank. Mehr über die Lampe findet Ihr HIER.

 

Den Rücken habe ich frei, denn bei einem Stürz verletzt man sich leicht an den Einsatzmitteln!

Der Geerkeeper von meinem Pfefferspray wird nicht wie meist in den Gürtel eingeschlauft, sondern ist verschraubt. Das Safariland Holster verwende ich für unterschiedliche Messer und funktoniert perfekt.
Der Geerkeeper von meinem Pfefferspray wird nicht wie meist in den Gürtel eingeschlauft, sondern ist verschraubt. Das Safariland Holster verwende ich für unterschiedliche Messer und funktoniert perfekt.
Um den Gürtel hab ich schwarze Reflexfolie befestigt. Man wird eher auf der Straße überfahren als erschossen. Die Erkennbarkeit darf nie vernachlässigt werden!
Um den Gürtel hab ich schwarze Reflexfolie befestigt. Man wird eher auf der Straße überfahren als erschossen. Die Erkennbarkeit darf nie vernachlässigt werden!

Abgesehen von den modernen Teleskopschlagstöcken ist der EMS-Leicht, meiner Meinung nach, der beste am Markt. Von Tonfas im Polizeidienst halte ich nicht viel.

Mehr über Schlagstöcke findet Ihr HIER.

Handfesselschlüssel sind meist unterschätzt.

In meinem Bericht findet Ihr vieles über Fesseln, von der Knebelkette bis zur Klettfessel.

Pfefferspray ist zur wichtigsten Waffe in unserem Land geworden. HIER erkläre ich einiges darüber und vergleiche dienstliche mit zivilen Tierabwehrsprays.

Um alle Optionen von Pfefferspray auszuloten habe ich versuchsweise ein Laservisier dafür gebaut. Als Tierabwehrspray unterliegt es nicht dem WaffG und somit ist ein Laservisier erlaubt.

Die Nitecore TIP liefert 360 Lumen und ist winzig klein. Sie begeitet mich schon eine Weile auf Streife. Sie hat eine Runde in der Waschmaschine überlebt und einen Streifenwagen der darüber gefahren ist.

 

HIER gehts zu den Taschenlampen.

Messer sind im Polizei- und Sicherheitsdienst ein kritisches Thema. Aber ich erzähle dennoch HIER etwas dazu.

Den Taser Coin habe ich mir durch 5 sehr schmerzhafte Sekunden verdient.

 

Der Taser ist ein absolut sicheres Einsatzmittel. Sollte davon auch nur die kleinste Gefahr ausgehen würde die Firma Taser nicht zig tausend Freiwillige versuchsweise tasern. Leider haben sich sogar unter Polizisten die vielen Lügen der Taser-Gegner verbreitet. Meine Gedanken zum Taser findet Ihr HIER.

In dieser recht günstige Mil-Tec Tasche habe ich meine Erste-Hilfe Ausrüstung.
In dieser recht günstige Mil-Tec Tasche habe ich meine Erste-Hilfe Ausrüstung.

Ich war gottfroh, als ich damals einen Beatmungsbeutel dabei hatte. Seit dem habe ich immer einen eigenen dabei. Und HIER hatte ich keine Beatmungshilfe dabei. Wer sich über Leichengeruch beschwert, den er den ganzen Tag in der Nase hat, will diese Geschichte aber vielleicht gar nicht lesen...

Die Erst Hilfe Ausrüstung ist durch die roten Bänder mit einem Griff erreichbar. Einen einweg Beatmungsbeutel habe ich auch immer dabei.
Die Erst Hilfe Ausrüstung ist durch die roten Bänder mit einem Griff erreichbar. Einen einweg Beatmungsbeutel habe ich auch immer dabei.

Für die Suche nach vermissten Personen sind Wärmebildgeräte eine super Sache. Man kann nur hoffen, dass die eigene Behörde auch bereit ist Geld dafür auszugben.

Meine Tiberius T8.1 Paintballpistole eignet sich auch für den Polizeieinsatz mit Gummigeschossen und Pepperballs. Sie wird quasi bauglich auch von den Firmen Pepperball und FN an Behörden verkauft. Auch das Pepperballs VKS Gewehr wird auf dem Zivilmarkt als Tiberius T4.1 verkauft.

Dieses Sperrwerkzeug mit Lockpicks, Klom Elektropicker, Sperrhaken, Probierschlüsseln und einer Sammlung unterschiedlicher Handschellenschlüssel habe ich in der Einsatztasche.
Dieses Sperrwerkzeug mit Lockpicks, Klom Elektropicker, Sperrhaken, Probierschlüsseln und einer Sammlung unterschiedlicher Handschellenschlüssel habe ich in der Einsatztasche.

Liebe Sicherheitsmitarbeiter. Ich habe auch eine Weile im Sicherheitsgewerbe gearbeitet und habe viel Verständnis für eure Arbeit :-)

Aber bitte: legt niemandem Fesseln an, wenn ihr den passenden Schlüssel nicht dabei habt... Das ist jedes Mal so dermaßen peinlich!

Aber um ehrlich zu sein freut mich auch jedes Mal ein kleines bisschen, wenn die Ausrüstung gebraucht wird die ich täglich mit mir rum trage ;-)

 

Türen Blockieren mit Türkeil oder Doorjamm

Jedes Mal wenn wir zu einem Streit, einer Ruhestörung oder einer Schlägerei in ein Mehrfamilienhaus gerufen werden blockiere ich die Haustüre, damit notfalls Unterstützungskräfte nach kommen können. Denn wenn wir das nicht tun würden, und wir Unterstützung oder den Rettungsdienst brauchen, müssten die Kollegen erneut alle Klingeln im Haus durch drücken bis ihnen jemand öffnet. Das kann eine ganze Weile dauern und im Notfall ein echtes Problem sein. Daher mache ich das immer vorher, aus Prinzip.

 

Diesen Türkeil habe ich für 3,- im Baumarkt gekauft und gelbes Panzerband und einen Glowring dran befestigt. Wenn Ihr euch so einen besorgt kauft aber besser einen dickeren Türkeil aus Gummi. Meiner ist für viele Türen zu klein.

Eine weitere Möglichkeit um die Türen zu blockieren ist der "Doojamm". Das ist ein breites Gummiband das um die Türgriffe oder Türklinken gelegt wird damit sich die Türe nicht mehr schließen kann. Den Doorjamm kann man sogar an den Rosetten der Schließzylinder oder an Stangen befestigen. Man bekommt den Doorjamm bei einem Freund von mir beim Shop Ventumgear.com

Nicht nur mit Türkeilen, sondern auch mit dem "Doorjamm" kann man Türen offen halten damit Unterstützungskräfte nach kommen können. Den bekommt man bei Ventumgear.com
Nicht nur mit Türkeilen, sondern auch mit dem "Doorjamm" kann man Türen offen halten damit Unterstützungskräfte nach kommen können. Den bekommt man bei Ventumgear.com

Der Zivilfahnder Kugelschreiber (Tactical-Pen Wuben TP10 für den Streifendienst)

Den Wuben TP10 Tactical Pen kann man zum Leuchten nicht nur an der Kleidung befestigen, man kann ihn dafür auch trennen und die Lampe an die Schreibklatte klemmen.
Den Wuben TP10 Tactical Pen kann man zum Leuchten nicht nur an der Kleidung befestigen, man kann ihn dafür auch trennen und die Lampe an die Schreibklatte klemmen.

Bild links: Den Wuben TP10 Pen habe ich am Armband befestigt zum Durchsuchen einer Tasche.

 

Jeder Polizist im Zivileinsatz kennt es, man hat kaum Platz für die Ausrüstung, da man keinen Einsatzgürtel tragen kann. Überlegt man ehrlich wie viele von Euch täglich im Zivileinsatz einen Schlagstock mit sich führen? Selbst eine Taschenlampe ist dabei oft nicht am Mann, sondern lediglich in der Einsatztasche.

 

Daher habe ich das System vom "Zivilfahnder-Stift" erdacht:

Nach einigen Recherchen im Internet fand ich nur zwei Tactical Pens die dafür in Frage kommen. Bei Pearl fand ich einen Stift mit Lampe, aber dieser lieferte nur wenig Licht. Fündig wurde ich mit dem Wuben TP10 Kugelschreiber bei Obramo, er hat mich dort mit "Behördenrabatt" etwa 35 Euro gekostet.

Beim Durchsuchen der Kundschaft kann man diesen stabilen Stift immer in der Hand halten. Im Dunkeln kann man damit Taschen, Rucksäcke und Fahrzeuge zum Durchsuchen beleuchten. Zum Durchsuchen von Hosentaschen kann man damit, wie mit einer Sonde über die Taschen streifen um nach harten Gegenständen (Messer, Spritzen...) zu suchen, bevor man rein fasst. Den ganzen Stift, oder auch nur die Kappe, kann man an der Jacke, einem Armband oder auch an der Schreibklatte befestigt werden.

 

Die schwache Leuchtstufe von nur 3 Lumen eignet sich auch für einen Test der Pupillenreaktion. Auch um bei Observationen nicht gleich von der ganzen Straße aus gesehen zu werden wenn man etwas im eigenen Auto sucht sind so schwache Leuchtstufen gut. Bisher kann ich nur einen Nachteil des Wuben TP10 feststellen. Der Stift löst sich in der Hosentasche gelegentlich vom Oberteil. Aber einen besseren derartigen Stift wird man am Markt nicht finden.

Sollte man während der Kontrolle angegriffen werden hat man auf diese Art immer ein Gegenstand in der Hand um Schläge abzuwehren. In manchen Polizeigesetzen sind die "Hilfsmittel der körperlichen Gewalt" abschließend aufgeführt, in anderen jedoch nicht. Man kann damit in diesen Bundeländern evtl. also sogar Gefahren abwehrenden Verwaltungszwang anwenden. Wo die Hilfsmittel abschließen aufgeführt sind kann man aber immer, auch als Polizist, im Falle von Notwehr sich auch mit anderen Mitteln wehren. Dazu kommt, dass man sehr leicht zu Papier bringen kann, warum man sich mit seinem "Kugelschreiber" wehren musste. Aber "einen privat gekauften Kubotan" bekommt man nur schwer zu Papier gebracht. Was mich daran für den polizeilichen Einsatz stört ist die sehr scharf geschliffene Spitze. Denn wir müssen schließlich für Verletzungen der Kundschaft die Verantwortung übernehmen. Evtl. werde ich also sogar diese Spitze abschleifen. Beachtet bitte auch meinen recht großen Bericht mit BKA-Feststellungsbescheiden usw. über Kubotane und Tactical-Pens.

 

Das signalfarbene Paracord habe ich übrigens daran um den Stift schneller aus der Tasche ziehen zu können. Und wenn man den Stift in der Faust hält und die Schnur zwischen den Fingern raus schauen lässt  kann man noch greifen ohne den Stift zu verlieren.

Zum Laden des Wuben TP10 schraubt man die LED ab und bekommt Zugang zum USB Anschluss. Eine winzige Idikator LED zeigt den Ladezustand an. Darüber ist die sehr gute Nitecore THUMB.
Zum Laden des Wuben TP10 schraubt man die LED ab und bekommt Zugang zum USB Anschluss. Eine winzige Idikator LED zeigt den Ladezustand an. Darüber ist die sehr gute Nitecore THUMB.

 

 

 

 

 

 

 

Die Erkennbarkeit ist das A und O wenn man im Zivileinsatz Festnahmen durchführt.  Mil-Tec Softshell Jacke und Viper Tactical Umhängetasche mit Polizei-Rubberpatch und Klett-Stern.
Die Erkennbarkeit ist das A und O wenn man im Zivileinsatz Festnahmen durchführt. Mil-Tec Softshell Jacke und Viper Tactical Umhängetasche mit Polizei-Rubberpatch und Klett-Stern.
Als Polizist sitze ich leider sehr viel am Schreibtisch. Um mir diese stumpfsinnige Tätigkeit, die leider etwa 50% meiner Arbeit einnimmt, etwas angenehmer zu gestalten habe ich von Mil-Tec einen Organizer für wenig Geld in dem ich mein Büromaterial habe.
Als Polizist sitze ich leider sehr viel am Schreibtisch. Um mir diese stumpfsinnige Tätigkeit, die leider etwa 50% meiner Arbeit einnimmt, etwas angenehmer zu gestalten habe ich von Mil-Tec einen Organizer für wenig Geld in dem ich mein Büromaterial habe.
Meine Schreibsachen bei der Arbeit. Angemessen verpackt in diesem Mil-Tec Organizer.
Meine Schreibsachen bei der Arbeit. Angemessen verpackt in diesem Mil-Tec Organizer.
Ich arbeite tatsächlich noch gerne mit den 50er Jahre Stempelkästen für Verkehrsunfallskizzen, auch wenn ich den für die Isetta, den Heinkel Kabinenroller oder die Pferdefuhrwerke noch nie gebraucht habe.
Ich arbeite tatsächlich noch gerne mit den 50er Jahre Stempelkästen für Verkehrsunfallskizzen, auch wenn ich den für die Isetta, den Heinkel Kabinenroller oder die Pferdefuhrwerke noch nie gebraucht habe.

 

Die nächsten großen Demos wird es auch in Deutschland früher oder später wieder geben. Aber ob dann noch aus anderen Bundeländern massenhaft Hundertschaften an Beamten verfügbar sein werden??? Die Zeiten ändern sich. Und ohne Gummigeschosse und Tränengas wird die Bereitschaftspolizei bald noch mehr verletzte Kollegen beklagen müssen. Und das waren in Vergangenheit bereit öfter mal über 100 verletzte Kollegen an nur einem Tag...

Und da meint eine bestimmte "Polizeigewerkschaft" mit drei Buchstaben tatsächlich, dass sie die Interessen von Polisten vertritt wenn sie sich gegen Gummigeschosse ausspricht... Ob diese Gewerkschafter in ihrem Leben auch nur ein Mal versucht haben mit einem Schlagstock etwas gegen einen Hagel aus Pflastersteinen zu unternehmen? 

 

Streifenpolizisten sollten sich einen alten Bereitschaftspolizei Schutzhelm und evtl. auch ein Schild besorgen. In manchen Dienststellen liegen sie sogar noch irgendwo im Keller. Man bekommt sie gebraucht auch immer mal wieder irgendwo für kleines Geld. Ich war bereits oft froh, dass ich einen Helm mit Visier und Nackenschutz zu Einsätzen mit nehmen konnte. Andere Kollegen hatten meist keine, wenn unerwartet Steine geworfen wurden. Und sollte es bei uns großflächige Ausschreitungen geben wird die Bereitschaftspolizei nicht überall sein können.

 

Ich war auch sehr dankbar über einen Helm als wir Notzugriffe durchführen mussten. Ein derartiges Erlebis erzähle ich bei "Die dünne blaue Linie". Einen weiteren derartigen Notzugriff führten wir z.B. durch als sich eine suizidgefährdete Person mit einer Schreckschusspistole und einem Messer verschanzte.  

Andere Länder, andere Sitten

In Israel verwenden die Sicherheitskräfte KK Gewehre um Steinewerfern auf Demos in die Beine zu schießen. Die Reichweite und Präzision ist wesentlich besser als bei Gummigeschossen.
In Israel verwenden die Sicherheitskräfte KK Gewehre um Steinewerfern auf Demos in die Beine zu schießen. Die Reichweite und Präzision ist wesentlich besser als bei Gummigeschossen.

Das auf dem Foto oben müsste ein israelischer Grenzpolizist sein.

In den USA werden seit vielen Jahren in einigen Polizeibehörden Nunchakus verwendet für Kontrolltechniken. Ich gehe aber schwer davon aus, dass die Akzeptanz davon bei den Cops ziemlich gering ist. Da würde ich lieber eine Vorführzange verwenden.

https://www.youtube.com/watch?v=lcdjGYJlNLc

 

Quelle: https://kdvr.com/2014/08/27/suit-alleges-dpd-officer-slammed-woman-into-walls-used-police-nunchaku/

Quelle: https://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Staerkere-Bewaffnung-der-Bahnpolizei-ist-noetig--31468472#showid=183236&index=0

 

In der Schweiz verwendet die Polizei oft eine Tasche die über das Hoster gezogen und mit einem Reißverschluss geschlossen werden kann. Damit soll in Menschenmengen der Zugriff von Straftätern auf die Dienstwaffen verhindert werden. Das halte ich für eine interessante Option die hierzulande bisher nicht verwendet wird.

Quelle: https://www.derbund.ch/bern/nachrichten/Friedliche-Demonstrierende-sollen-nach-Moeglichkeit-unbehelligt-bleiben/story/13577087

 

Eine sehr interessante, zuverlässige und bewährte Waffe ist der Schweizer Mehrzweckwerfer (MZW 04). Damit werden Tränengas und Gummischrot verschossen und er wird sogar im Streifendienst verwendet. Aktuell wird er immer mehr durch den B&T GL06 40mm Werfer ersetzt.