Da bisher noch nichts passiert ist zeige ich Euch erst mal Aufnahmen meiner Wildkamera.

Ich hatte mir überlegt ein 6mm Flobert Gewehr zuzulegen. Diese Waffen sind doch recht bekannt, aber kaum jemand hat praktische Erfahrung damit. Mein örtlicher Händler hatte eines davon im Geschäft liegen für 50 Euro. Ich stellte aber nun fest, dass es einen gezogenen Lauf hat. Vermutlich wird man damit kaum 6mm Schrot und Doppelschrot schießen können. 

Da die Schrotgarbe durch die Fliekraft auseinandergetrieben wird. Ich werde also die Augen nach einer 6mm Flobert mit Glattlauf Ausschau halten. Statt dessen habe ich mir aber das Heetseeker Wärmesuchgerät ausgeliehen und überlege es für wenig Geld zu kaufen. Es ist etwas eigen und seltsam. Wie gut es funktioniert muss ich draußen mal testen.

Endlich konnte ich meine neue Mauser M12 auf 100m anständig einschießen. Jagen kann ich damit jetzt richtig. Die gnaue Flugbahn werde ich bei Gelegenheit errechnen und testen.

Der Streukreis der GECO Zero und RWS Cineshot sind etwa 2cm. Damit bin ich eigentlich ganz zufrieden. Gefreut hat mich, dass die Cineshot die selbe Treffpunktlage hat.

 

In den nächsten Tagen werde ich vermutlich endlich wieder raus in den Wald kommen :-)

Mein heutiger Streifgang führte mich hauptsächlich an den Reviergrenzen entlang. 

 

Dieser Kormoran machte sofort, dass er weg kam, als er mich erblickte :-)

Spuren, Spuren, Spuren...

Wir haben im Revier idR. kein Schwarzwild. Aber diese Nacht waren sie mal wieder da.  

Leider fand ich wieder eine Hundespur, in deren Nähe sich keine Schuhspur eines Hundeshalters befand.

Die Unterscheidung ob es ein Wolf oder Hund ist kann man übrigens aufgrund eines Trittsiegels nicht treffen. Eher mit dem Verlauf der Spuren und natürlich mit einer DNS Untersuchung der Haare.

 

Das hier war übrigens ein Eichhörnchen.

Diesen Hochsitz an der Reviergrenze habe ich schon mal gezeigt. Er ist wirklich an Dreistigkeit kaum zu überbieten...
Diesen Hochsitz an der Reviergrenze habe ich schon mal gezeigt. Er ist wirklich an Dreistigkeit kaum zu überbieten...

Eine Feldscheune an einer stark von Spaziergängern frequentierten Stelle steht derzeit offen und leer. Es wird sicher nicht lange dauern bis sich dort unberechtigte Personen aufhalten werden.

 

 

-- Ich werde mein Tagebuch aus privaten Gründen vermutlich erst im Sommer weiterführen können, was mir sehr leid tut --